Nachtbus jetzt nur noch Formsache

Künftig starten vom Wolfratshauser Bahnhof drei weitere RVO-Busse, um Nachtschwärmer nach Geretsried zu bringen. Foto: Kapfer-Arrington

Die Stadt Wolfratshausen beteiligt sich an der Einführung einer Nachtbuslinie nach Geretsried. Bereits im Mai dieses Jahres hatte der Stadtrat signalisiert, sich finanziell mit einem Drittel an dieser Linie zwischen dem S-Bahnhof und der Nachbarstadt zu beteiligen – vorbehaltlich des Fahrplans und der Höhe der Kosten. Letztere belaufen sich zwischen 11.700 und 12.700 Euro pro Jahr.

Bereits der Kreis-Umweltausschuss hat eine Beteiligung an der zweijährigen Erprobungsphase beschlossen, der Geretsrieder Stadtrat ebenfalls. Der Nachtbus, der von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag verkehrt, wird an die S-Bahn-Ankünfte in Wolfratshausen um 0.54, 3.14 und 5.54 Uhr angebunden und bedient auf seinem Weg nach Geretsried insgesamt 13 Haltestellen, davon drei auf Wolfratshauser Flur. Ursprünglich war auch der Einsatz eines Subunternehmers im Gespräch, der etwa mit einem Achtsitzer die Strecke bedient. Vorteil: Die Kosten würden deutlich niedriger ausfallen (9.700 Euro/Jahr). Doch was passiert, wenn mehr als acht Fahrgäste am Bahnhof stehen? Es müssten weitere Fahrzeuge angefordert werden, was eine Wartezeit für die verbleibenden Nachtschwärmer bedeuten würde. Viele würden somit wieder auf das eigene Auto umsteigen, lautete die Befürchtung bereits im Umweltausschuss und bei den Geretsriedern. Laut Beschluss, wird der RVO einen zwölf Meter langen Bus für 90 Fahrgäste einsetzen, eine Fahrt kostet zirka 130 Euro. „Wir sollten da auf jeden Fall mitmachen“, signalisierte Josef Praller (Bürgervereinigung) die Zustimmung seiner Fraktion in der Sitzung des Bauausschusses. Und Richard Kugler (CSU) möchte noch geprüft haben, ob es dem RVO möglich ist, gerade für die Fahrten um 3 beziehungsweise 6 Uhr einen kleineren Bus einzusetzen: „Ich weiß nicht, ob diese Fahrten wirklich so stark frequentiert sind.“ Vorbehaltlich des Votums des Kreistags unterstützten alle Ausschussmitglieder die Einführung der Nachtbuslinie. po

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare