Den Fasching rocken

Narreninsel inthronisiert zwei Prinzenpaare

+
Landrat Josef Niedermaier, der Wolfratshauser Vize-Bürgermeister Fritz Schnaller und der Geretsrieder Bürgermeister Michael Müller (v. r.) übergaben das Regiment an die beiden Faschingsprinzenpaare.

Geretsried/Wolfratshausen – Bereits am 11. November proklamierte die Faschingsgesellschaft Narreninsel die beiden Prinzenpaare Julie I. und Max IV. sowie Lisa II. und Dominik I.. Nun folgte auf dem Krönungsball in den Ratsstuben die Inthronisation.

Voller Vorfreude nehmen Julie I., Lisa II., Max IV. und Dominik I. am Samstagabend im fast ausverkauften Ratsstubensaal zwei große Rathausschüssel entgegen. Die Überbringer sind Geretsrieds Bürgermeister Michael Müller und Wolfratshausens Vize-Rathauschef Fritz Schnaller. Daneben stehen Landrat Josef Niedermaier und Narreninsel-Vorsitzender Franz Hübler Spalier, Gardetänzerinnen und Besucher begleiten das eindrucksvolle Schauspiel mit donnerndem Applaus. Mit diesem traditionellen Ritual war die Inthronisation der Prinzenpaare offiziell vollzogen.

„Wir werden den Fasching rocken!“, versprach Julie Napierala in ihrer Antrittsrede. Bis zum Kehraus am 25. Februar wird die elfjährige Geretsriederin gemeinsam mit dem gleichaltrigen Maximilian Schmidmaier als Kinderprinzenpaar Julie I. und Max IV. in ganz Oberbayern auf vielen Bällen tanzen. „Ich wünsche uns eine unfallfreie Faschingssaison und möchte mich auch bei unserer Tanzlehrerin Cordi bedanken“, sagte der junge Faschingsprinz. Denn Cordula Schnellbach brachte auch Julies Schwester Lisa und Dominik Schwarz – alias Lisa II. und Dominik I. – verschiedene Tanzschritte und Hebefiguren bei. Dass ihre Mission erfolgreich war, zeigte sich schon beim ersten Walzer und den beeindruckenden Vorführungen der Jugendgruppen „Speedys“ und „Dancing Fires“ sowie der erwachsenen Formationen „Island Dancers“ und „Crazy Housewifes“. Ob Frank Sinatras Schmachtfetzen „New York, New York“, „Movie Star“ von Harpo oder die an den Filmhit „Sister Act“ erinnernde Performance „I will follow him“ – die in augenfälligen Kostümen auftretenden Garden legten zu den unterschiedlichsten Songs eine flotte Sohle aufs Parkett. Danach räumten sie die Tanzfläche für die nicht minder ausgelassenen Besucher, denen von der Wolfratshauser Jet Band gehörig eingeheizt wurde. „Diese Gruppe wollte schon seit Jahren auf dem Krönungsball spielen, heuer hat’s endlich geklappt“, freute sich Franz Hübler. Zwischendurch nahm er noch eine Auszeichnung für sein zehnjähriges Wirken als Vorsitzender der Faschingsgesellschaft Narreninsel entgegen und ehrte weitere langjährige Mitglieder. Für den am 21. Februar stattfindenden Insulanerball in den Geretsrieder Ratsstuben konnte Hübler mit der Münchner Oktoberfestband Cagey Strings einen weiteren Stimmungsgaranten verpflichten. Bis zur Prinzenbeerdigung am Faschingsdienstag werden die Tollitäten und ihr Gefolge nun den Ausnahmezustand genießen. „Ich bin mir sicher, dass Ihr die Städte Geretsried und Wolfratshausen auf den Kopf stellt“, erklärte Landrat Niedermaier. Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Gestohlenes Tablet selbst zurück recherchiert
Gestohlenes Tablet selbst zurück recherchiert
Kommandant Robert Buxbaum lange nicht Amtsmüde / Feuerwehr Weidach leistet 800 Einsatzstunden
Kommandant Robert Buxbaum lange nicht Amtsmüde / Feuerwehr Weidach leistet 800 Einsatzstunden
Untere Naturschutzbehörde führt Gehölzentnahme durch: Flora und Fauna profitieren davon
Untere Naturschutzbehörde führt Gehölzentnahme durch: Flora und Fauna profitieren davon
Bank bezieht neues Quartier
Bank bezieht neues Quartier

Kommentare