„Wir sind alle motiviert“

Oberland Werkstätten arbeiten trotz Einschränkungen weiter

1 von 2
Veronika Dammmüller ist Assistentin der Betriebsleitung im Bereich Rehabilitation und unterstützt derzeit die Wäscherei in Gaißach.
2 von 2
Betrieb Geretsried: Dietlinde Schoch ist Betriebsleiterin in Geretsried und hilft in dieser außergewöhnlichen Zeit in der Wäscherei aus.

Gaißach – Von der Betriebsleitung bis hin zum Gruppenleiter, bei der Oberland Werkstätten GmbH packt in dieser außergewöhnlichen Zeit wirklich jeder mit an. Das ist leichter gesagt als getan, denn seit dem 18. März wurden alle vier Betriebe in Gaißach, Polling, Geretsried und Miesbach aufgrund der Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege für die Menschen mit Behinderungen geschlossen.

„Uns bleibt nur noch das übrig gebliebene Personal, um unsere systemrelevanten Produktions- und Dienstleistungskunden weiter bedienen zu können“, sagt Oliver Gosolits, Geschäftsführer der Oberland Werkstätten GmbH.

Normalerweise sind rund 650 Menschen mit Behinderungen in den Oberland Werkstätten beschäftigt, die von den unterschiedlichsten Industriemontagen, über das Wäschewaschen für Krankenhäuser, Gastronomie und Seniorenheime bis hin zur Metall- und Holzverarbeitung die regional ansässigen Kunden versorgen. Um diese besonderen Menschen zu schützen, sind alle Betriebe vorerst für Menschen mit Behinderungen geschlossen.

Dennoch dürfen Lieferketten nicht unterbrochen werden, um wichtige Produkte weiter herstellen zu können. Genau das übernimmt derzeit das verbliebene Betreuungspersonal, um mit vereinten Kräften der Krise entgegenzuwirken. „Unsere ‚Restmannschaft‘ gibt gerade alles und trägt ihren Teil zur Bewältigung der aktuellen Situation bei. Ich bin sehr stolz darauf, mit einem so hochmotivierten Team zu arbeiten“, betont Gosolits.

Zurzeit laufen die Wäschereien im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen für den Gesundheits- und Pflegebereich weiter. Auch werden mit Hochdruck dringend benötigte Händedesinfektionsgeräte von Steripower gefertigt, um eine schnelle Auslieferung zu gewährleisten. Das Verpacken von Nahrungsergänzungsmittel steht ebenfalls hoch im Kurs. „Natürlich bemühen wir uns auch weitere Kunden zu bedienen und geben unser Bestes“, ergänzt der Geschäftsführer. dwe

Auch interessant

Meistgelesen

Veranstaltungswirtschaft weist mit Illuminierungs-Aktionen auf dramatische Lage nach Corona hin
Veranstaltungswirtschaft weist mit Illuminierungs-Aktionen auf dramatische Lage nach Corona hin
Ferienpass: Trotz Corona haben Organisatoren 635 Angebote auf die Beine gestellt
Ferienpass: Trotz Corona haben Organisatoren 635 Angebote auf die Beine gestellt
Amtsgericht verurteilt Frührentner (61) aus Wolfratshausen zu 1.350 Euro Geldstrafe
Amtsgericht verurteilt Frührentner (61) aus Wolfratshausen zu 1.350 Euro Geldstrafe
Das Klimasparbuch Oberland 2020 ist erschienen – Print und Online
Das Klimasparbuch Oberland 2020 ist erschienen – Print und Online

Kommentare