Tierheim feiert 25-Jähriges

Am Tag der offenen Tür gibt Diakon Michael Baindl seinen Segen

+
Diakon Michael Baindl (r.) segnet das Tierheim und die Tiere.

Gelting – 1991 vermachte Josefa Burger aus Achmühle dem Tierschutzverein Wolfratshausen-Geretsried ihr Vermögen und ermöglichte so die Errichtung des 1994 eröffneten und nach ihr benannten Tierheims an der Leitenstraße. 25 Jahre später eröffnete der Geretsrieder Diakon Michael Baindl am Tag der offenen Tür mit einer christlichen Andacht die Jubiläumsfeierlichkeiten.

Der Geistliche hat einen besonderen Bezug zu der Einrichtung: „Ich habe selbst zwei Katzen aus dem Tierheim aufgenommen: Eine lebt noch und erfreut sich bester Gesundheit“, erzählte Baindl. Begleitet von den Harfenklängen des Ickingers Hans Dondl, dankte er auch den ehrenamtlichen Helfern, ohne die das Tierheim nicht betrieben werden könne.

So sorgt beispielsweise Manuela Ravara Tag und Nacht für die Tiere, Dr. Gunhild Muntau-Leitner kümmert sich um die ärztliche Versorgung. Nachdem Baindl vor rund 60 Festgästen – unter ihnen die Bürgermeister Michael Müller (Geretsried), Moritz Sappl (Eurasburg), Hubert Oberhauser (Egling) und der Wolfratshauser Vize-Rathauschef Fritz Schnaller – den kirchlichen Segen für das Heim und seine Tiere gespendet hatte, ergriff Dr. Manfred Fleischer das Wort. Der Vorsitzende des seit 65 Jahren bestehenden Tierschutzvereins dankte nicht nur den vielen Helfern im Tierheim, sondern auch dem Architekten Wolfgang Adldinger und dem ehemaligen Geretsrieder Bürgermeister Gerhard Hasreiter. „Er hat für den Durchbruch bei der Standortsuche gesorgt“, würdigte Fleischer die Verdienste von Hasreiter.

Denn die Stadt Geretsried stellte dem Tierschutzverein das Grundstück einst auf Erbpacht zur Verfügung. Die leicht abgelegene Lage im Gewerbegebiet ist kein Zufall, gibt es doch die Auflage, dass Tierheime nicht in der Nähe von Wohngebieten errichtet werden dürfen.

Wenige Minuten bevor beim Oktoberfest in der bayerischen Landeshauptstadt das erste Bierfass angezapft wurde, kam es dann in der Garage auf dem Tierheim-Areal zu einem ähnlichen Schauspiel. Musikalisch begleitet von der Stadtkapelle Wolfratshausen ließen sich die Besucher Weißwürste, Grillfleisch, Kuchen, Salate und Getränke schmecken. Zwischendurch waren geführte Rundgänge durchs Tierheim möglich. Kinder konnten sich schminken lassen oder ebenso wie Erwachsene an einer Tombola teilnehmen. Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Zuschuss aus EU-Förderprogramm fällt deutlich geringer aus
Zuschuss aus EU-Förderprogramm fällt deutlich geringer aus
100 Meter tief abgestürzt: Ersthelfer reagieren sofort und versuchen den Verunglückten wiederzubeleben
100 Meter tief abgestürzt: Ersthelfer reagieren sofort und versuchen den Verunglückten wiederzubeleben
Amtsgericht: 29-jähriger Lagerist verursacht Unfall im Berufsverkehr
Amtsgericht: 29-jähriger Lagerist verursacht Unfall im Berufsverkehr
Stadtrat diskutiert über Anträge der Grünen und der SPD
Stadtrat diskutiert über Anträge der Grünen und der SPD

Kommentare