Perspektiven schaffen

Gut besuchter Tag der offenen Tür im ReAL Isarwinkel

+
ReAL Isarwinkel hilft bei der Berufsausbildung.

Bad Tölz – Im Auftrag der Agentur für Arbeit führt das Tölzer ReAL Isarwinkel Bildungsmaßnahmen zur Berufsvorbereitung und -vermittlung durch. Einen umfassenden Einblick in die am Bildungszentrum angebotenen Maßnahmen bot jüngst der Tag der offenen Tür.

Die Besucher erhielten dort praxisnahe Einblicke in die einzelnen Bereiche wie etwa der Holz- und Metallwerkstatt, Hotel und Gaststätten sowie Gesundheit und konnten bei zahlreichen Aktionen mitmachen und an Workshops mitwirken. „Die Coaches konnten einen großen Besucherstrom im ReAL Isarwinkel Bildungszentrum begrüßen“, berichtet Werkstudentin für Marketing und Kommunikation Fatjona Sylaj.

Gekommen waren insbesondere Schulklassen, Mitarbeiter vom Jobcenter, Firmen aus den Landkreisen sowie Angestellte sozialer Einrichtungen. Das Interesse an den Angeboten des ReAL Bildungszentrums mit den Maßnahmen zur berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen und Praktikumsangeboten sei groß gewesen. „Die Vorträge und Diskussionsrunden aber auch unsere vielfältigen ‚Lernen durch ausprobieren‘ Angebote aus allen Berufsfeldern wurden gut angenommen“, so Sylaj.

Gemeinsam mit 270 Mitarbeiter setzen sich Eva-Marie und Dr. Arnold Torhorst, die Geschäftsführer von ReAL Isarwinkel, für Menschen mit psychischen Erkrankungen und sozialen Einschränkungen ein. Mit einer Kapazität von 500 Plätzen, ermöglicht ReAL in den Fachbereichen Rehabilitation, Arbeit und Leben Unterstützung. Das zentrale Ziel, der „Inklusion“, ist es, sowohl kurz-, als auch mittel- und langfristig Perspektiven zu schaffen und dauerhaft aufrecht zu halten.

Das ReAL Bildungszentrum bietet den Teilnehmern, Angebote zur Berufsorientierung und Berufsvorbereitung, Berufsausbildung, Beschäftigung und Arbeit an. „Unser Fokus liegt darin, junge Erwachsene im Umgang mit ihren Anliegen und Herausforderungen zu unterstützen und sie zu befähigen, ihren Weg ins Berufsleben zu starten“, erklärt Torhorst. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit in einem externen Ausbildungsbetrieb oder im ReAL-Verbund zu besetzen. Die ReAL gGmbH bietet folgende Stellen an: Koch, Schreiner, Metallbau, Hauswirtschafter, Kauffrau- und -Mann für Bürokommunikation. red

Auch interessant

Meistgelesen

Errichtung von drei Mehrfamilienhäusern in Gelting verzögert sich
Errichtung von drei Mehrfamilienhäusern in Gelting verzögert sich
Bauausschuss gibt grünes Licht für Pizza-Service am Karl-Lederer-Platz
Bauausschuss gibt grünes Licht für Pizza-Service am Karl-Lederer-Platz
Zahl der Coronafälle steigt: Nordlandkreis stärker betroffen 
Zahl der Coronafälle steigt: Nordlandkreis stärker betroffen 
Seniorin (89) erteilt Betrüger klare Absage
Seniorin (89) erteilt Betrüger klare Absage

Kommentare