Neue Malteser-Dienststelle

Pfarrer Martin Kirchbichler segnet Räume am Untermarkt 17

+
Feierten den Einzug (v. l.): Malteser-Kreisbeauftragter Richard Schottenhaml, Prälat Josef Obermair, Dekan Gerhard Beham, Dienststellenleiterin Gertrud Huber, Diözesanleiterin Stephanie Freifrau von Freyberg, Weihbischof Dr. Josef Graf und Pfarrer Martin Kirchbichler.

Wolfratshausen – Seit vielen Jahren unterstützen die Malteser in Wolfratshausen und Umgebung bedürftige Menschen. Nun weihte der Hilfsdienst seine neuen Räumlichkeiten ein.

Hohen Besuch erwarteten jüngst die Wolfratshauser Malteser: Weihbischof Dr. Josef Graf aus dem Bistum Regensburg feierte zusammen mit Dekan Gerhard Beham und vielen Ehrengästen zunächst einen Festgottesdienst in der Kirche St. Andreas, um im Anschluss zur Einweihung der neuen Räume am Untermarkt 17 zu kommen. Den kirchlichen Segen erteilte dort der Münsinger Pfarrer Martin Kirchbichler.

Malteser-Kreisbeauftragter Richard Schottenhaml berichtete in seiner Grußansprache zunächst von der langwierigen Suche nach einer neuen Unterkunft, die vor etwa anderthalb Jahren begann. Damals war die Hilfsorganisation noch am Hans-Urmiller-Ring im Gewerbegebiet untergebracht. Fündig wurden die Malteser schließlich in der Haderbräu-Passage am Untermarkt 17. Dort wo einst das Geschäft „Moda Liza“ exklusive Kleidung anbot, werden nun die vielfältigen Hilfsangebote koordiniert. Dazu gehören unter anderem der Hausnotruf, Menüservice, Fahrdienste, betreutes Wohnen und Pflege sowie Beratung. „Wir wünschen uns, dass wir weiter wachsen“, erklärte Stephanie Freifrau von Freyberg. Die Diözesanleiterin der Malteser in der Erzdiözese München und Freising sieht die nun erfolgte Segnung als Ansporn. „Jetzt arbeiten wir in den neuen Räumen sicher noch besser“, erklärte sie.

Schließlich erfolgte der Einzug in die etwa 120 Quadratmeter umfassende Unterkunft bereits im vorigen Jahr. Der volle Terminkalender des Weihbischofs und anderer Ehrengäste ließ jedoch erst jetzt einen angemessenen Festakt zu. Dabei würdigte Richard Schottenhaml auch das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter: „Sie leisten eine großartige Arbeit. Ich freue mich, dass sie diese nun in den neuen, geweihten Örtlichkeiten tun können“. Peter Herrmann

Auch interessant

Kommentare