Aus dem Polizeibericht

Opel einer Münchnerin landet im Baum

+
Die Fahrt einer Münchnerin endete im Wald: Das Auto musste von den Einsatzkräften per Seilwinde aus dem Unterholz befreit werden.

Egling - Am Wochenende hat es für die Feuerwehren der Gemeinde Egling an Arbeit gegeben: Achtmal mussten sie nämlich ausrücken, unter anderem zu einen Unfall auf der Staatsstraße 2070.

Die Feuerwehren Egling und Endlhausen mussten am Freitag gegen 14 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall ausrücken: auf der Staatsstraße zwischen Attenham und Endlhausen. Dort war laut Polizei eine 72-jährige Münchnerin mit ihrem Opel von der Straße abgekommen. "Der Pkw kam erst nach rund 30 Metern im Wald, mit dem Heck an einen Baum gelehnt, zum Stehen", berichtet Stefan Kießkalt, Sprecher Landkreis-Feuerwehren. 

Einsatzkräfte der Feuerwehren Egling und Endlhausen übernahmen dann die medizinische Erstversorgung der Frau und stellten den Brandschutz sicher. Mit einer Seilwinde wurde das hinzugerufene Abschleppunternehmen bei der Bergung des zerstörten Fahrzeuges unterstützt. "Da das Fahrzeug sich bei dem Aufprall so in den Bäumen verkeilte, mussten auch einige kleine Bäume und Sträucher durch die Feuerwehr beseitigt werden. Abschließend wurde die Fahrbahn gereinigt", so Kießkalt weiter. Für die Bergungsmaßnahmen musste die Staatsstraße 2070 zwischen Attenham und Endlhausen komplett gesperrt werden. dwe

Auch interessant

Meistgelesen

Trotz Regenwetter: Viele Schaulustige bei Tölzer Truckertreffen am Moraltpark
Trotz Regenwetter: Viele Schaulustige bei Tölzer Truckertreffen am Moraltpark
Staatsminister Bernd Sibler zeigt sich beeindruckt vom Erinnerungsort
Staatsminister Bernd Sibler zeigt sich beeindruckt vom Erinnerungsort
Einrichtungshaus bietet auf 3.000 Quadratmeter edle Auswahl
Einrichtungshaus bietet auf 3.000 Quadratmeter edle Auswahl
Landwirtschaft soll durch einen Verband gepflegt und gefördert werden
Landwirtschaft soll durch einen Verband gepflegt und gefördert werden

Kommentare