Kulturherbst wird noch größer

Programm lockt mit prominenten Künstlern und erweitertem Zelt

Geretsried – In diesem Jahr feiert Geretsried den 50. Jahrestag der Stadterhebung sowie den 70. Jahrestag der Gemeindegründung. Fast logisch, dass da auch der Kulturherbst etwas größer ausfällt.

„Der Kulturherbst ist die beste Imagewerbung für die Stadt“, betonte Bürgermeister Michael Müller bei einem Pressegespräch im Rathaus. Wie schon im Jahr 2018 arbeitet die Stadt dabei erneut mit dem Kulturforum Geretsried und dem Kulturverein Isar-Loisach (KIL) zusammen. Bereits im Januar begann Festivalleiter Günter Wagner gemeinsam mit seiner Frau Daniela, der KIL-Vorsitzenden Assunta Tammelleo und Ingrid Hammerschmied mit den Planungen sowie der Programmzusammenstellung.

Dabei gelang es, einige prominente Namen zu verpflichten. So kommt es nach der kostenlosen Eröffnungsfeier „Show der Jahrzehnte“ (1. Oktober) am darauffolgenden Freitag (2. Oktober) zur Deutschlandpremiere des neuen Konzertprogramms von Konstantin Wecker. Es folgen Auftritte des Herbert Pixner Projekts (3.10.), Andreas Hofmeir und LaBrassBanda (beide am 4. 10.) sowie The Magic of Queen 

„Classic“ (5. 10.).

Anspruchsvolle Theaterunterhaltung bietet am 6. Oktober das gesellschaftskritische Stück „Schuld & Schein“; das vom Münchner Metropoltheater aufgeführt wird. Bestens bekannt aus Funk und Fernsehen dürfte Christian Springer sein. Der Münchner Kabarettist wird am 8. Oktober zu sehen sein. Mit der vom Freien Landestheater Bayern aufgeführten Oper „Carmen“ (9. Oktober) sowie Konzerten des ehemaligen Boomtown-Rats-Sängers Bob Geldof (10. Oktober) und Annett Louisan (11. Oktober) endet der Kulturherbst.

Zudem wird im März noch der Name eines prominenten Überraschungskünstlers bekanntgegeben. Neben dem großen Festzelt an der Jahnstraße, dessen Fassungsvermögen von 800 auf 1.200 Plätze aufgestockt wird, wird es am Festplatz an der Jahnstraße auch wieder den von KIL-Vorstandsmitglied Andrea Weber organisierten Kunsthandwerkermarkt und ein Gastro-Zelt geben. Geht es nach der KIL-Vorsitzenden Assunta Tammelleo soll dort auch eine kleine Bühne für regionale Künstler aufgebaut werden. Fest eingeplant sind eine Kunstausstellung in der Stadtbücherei sowie weitere Veranstaltungen im Jugendzentrum Saftladen und in der Kulturbühne Hinterhalt.

Auch Wolfrathausen feiert:  Insgesamt 23 Veranstaltungen umfasst das „Kultur pur“-Programm der Stadt im kommenden Jahr.

„Das weitere Programm wird voraussichtlich im März bekannt gegeben“, erklärte Wagner. Wie viel Geld die Stadt in den Kulturherbst investieren wird, ist momentan noch nicht abzusehen. „Die Kalkulationen laufen noch, die Mittel werden dann in den Haushalt eingestellt“, sagte Müller. Die kulinarische Versorgung werden erneut die einzelnen Geretsrieder Landsmannschaften wie beispielsweise die Siebenbürger Sachsen, die griechische Gemeinde oder die Trachtengruppe der Deutschen aus Ungarn übernehmen.

Angeboten werden zudem 50 Kulturherbst-Cards, die zum Preis von jeweils 295 Euro erworben werden können. „Damit kommt man in jede Veranstaltung und hat einen fest reservierten Sitzplatz“, erklärte Günter Wagner. Wer sich nur für ein bis zwei Konzerte Tickets sichern möchte, muss dafür kein Vermögen ausgeben. Selbst für den Auftritt von Weltstar Bob Geldof (Live Aid, „I don‘t like mondays“) werden nur 39 Euro im Vorverkauf verlangt. „Da würde man in München fast das Doppelte bezahlen“, erklärte Wagner.

Peter Herrmann

__________________________

Info: Karten sind im Rathaus Geretsried und über den Ticketshop auf der Website www.kulturherbst-geretsried.de erhältlich.

Auch interessant

Meistgelesen

BRK-Bereitschaft leistete im vergangenen Jahr 10.284 Stunden
BRK-Bereitschaft leistete im vergangenen Jahr 10.284 Stunden
Stadtrat reguliert die in die Jahre gekommene Bestattungssatzung neu
Stadtrat reguliert die in die Jahre gekommene Bestattungssatzung neu
Erika Halba bleibt: AWO-Ortsverein wählt Vorstand und ehrt langjährige Mitglieder
Erika Halba bleibt: AWO-Ortsverein wählt Vorstand und ehrt langjährige Mitglieder
Geschlagen, beleidigt, Auto beschädigt, Reifen zerstochen
Geschlagen, beleidigt, Auto beschädigt, Reifen zerstochen

Kommentare