Sprung in den See: Qualitätstests bestanden

Sauberes Wasser in den Badeseen

+
Pack die Badehose ein: Landratsamt gibt hiesige Badeseen frei. Laut Wasserproben sind sie bis auf vier Weiher  ungefährlich.

Landkreis - Einem Sprung ins erfischende Wasser steht nichts im Wege: da die Qualität der Badeseen laut einer Messung des Landratsamtes einwandfrei sind.

"Wasserproben, die jüngst entnommen und ausgewertet wurden, weisen hervorragende Qualität aus“, berichtet Landratsamtsprecherin Sabine Schmid. 

Allerdings entsprechen auch vier Weiher nicht den hohen Anforderungen der Prüfer. Es besteht Badeverbot für Degerndorfer Weiher, Hochlandlager Weiher, Lenggrieser Baggerweiher 2 (am Trattenbach) und Lenggrieser Baggerweiher 4 (Nähe Bretonenbrücke). Dort deuten mikrobiologische Auffälligkeiten, der über die vergangenen Jahre entnommenen Wasserproben darauf hin, „dass die vier betroffenen Weiher durch Straßenabwässer verunreinigt worden sind“, so Schmid. Da diese Verschmutzungen nicht behebbar sind, bleiben die Weiher dauerhaft für Badegäste gesperrt.

In allen anderen Gewässern darf sorgenfrei geplanscht werden. Die Berichte zur Wasserqualität können auch auf der Homepage des Tölzer Landratsamtes auf www.lra-toelz.de/badegewaesser eingesehen werden. dwe

Auch interessant

Meistgelesen

Status quo zur Arbeiten an der Tölzer Nockhergasse: Stadtwerke richten Fest für Anwohner aus
Status quo zur Arbeiten an der Tölzer Nockhergasse: Stadtwerke richten Fest für Anwohner aus
Großer Zuspruch beim „Harley Rock‘n’Race 2019“ am Tölzer Jailhouse / Ärger über Sperrung der Isarbrücke
Großer Zuspruch beim „Harley Rock‘n’Race 2019“ am Tölzer Jailhouse / Ärger über Sperrung der Isarbrücke
Lenggrieser Festwoche 2019 erneut Publikumsmagnet
Lenggrieser Festwoche 2019 erneut Publikumsmagnet
Schwelbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen: 10.000 Euro Schaden
Schwelbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen: 10.000 Euro Schaden

Kommentare