Teurer Umbau der Kreuzung

Rechtsabbiegespur an der Wolfratshauser Schießstättstraße kostet rund 716.000 Euro 

Roma-Kreuzung in Geretsried
+
Die Sanierungsarbeiten an der Roma-Kreuzung in Geretsried wurden um 266.000 Euro teurer als erwartet.

Wolfratshausen – Für die Errichtung einer Rechtsabbiegespur und Teilsanierung der Schießstättstraße an der Roma-Kreuzung waren Finanzmittel in Höhe von 450.000 Euro im Haushalt 2019 eingestellt.

Nach der Fertigstellung im Oktober 2020 kam es jedoch zu einer Kostenerhöhung auf rund 716.000 Euro. In der jüngsten Stadtratssitzung lieferte Bürgermeister Klaus Heilinglechner (Bürgervereinigung Wolfratshausen) Erklärungen für den höheren finanziellen Aufwand.

Demnach kostete allein die Entsorgung belasteten Materials, das erst nach Ausbau des alten Straßen- und Gehwegbelags festgestellt werden konnte, rund 49.000 Euro. Weitere 46.000 Euro mussten für die Erneuerung der Stützmauer unterhalb der Bahngleise investiert werden. Hinzu kamen 40.000 Euro für die zusätzlich nötige Asphaltierung der Margeritenstraße, 21.000 Euro für die Erneuerung der Telekom-Schächte sowie 18.500 Euro für die Mehrkosten, die durch nachträglich geänderte Straßensperrungen entstanden. Zudem verwies Heilinglechner auf die zusätzliche Pflasterung des Gehwegs, die Erneuerung der Schachtabdeckungen, das Edelstahlgeländer und eine neue Statikberechnung für die Versetzung des Lidl-Pylonen.

Peter Lobenstein (Grüne) bedauerte die Kostenexplosion. „Das ist nicht ganz optimal gelaufen. Ich würde mir wünschen, dass die Stadtverwaltung daraus Erfahrungen zieht, um so etwas künftig zu vermeiden“, empfahl er.

Dennoch folgten die Stadträte einstimmig dem Beschlussvorschlag, die Mehrkosten an der sogenannten Romakreuzung zu genehmigen und über noch verfügbare Mittel aus den Haushaltsstellen für die Modernisierung der Ampel an der Kreuzung Königsdorfer Straße, Schießstättstraße und Moosbauerweg (135.500 Euro) und für die behindertengerechte Umrüstung im Straßenverkehr (131.000 Euro) zu finanzieren.

Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare