Stellplatzgebühren am Kirchsee 

Parkautomaten für Oktober geplant – Bürger können Vignette kaufen

Schranke und parkende Autos. Es geht um Parkautomaten, die hier entstehen sollen
+
Auf dem Parkplatz am Sachsenkamer Kirchsee werden demnächst Automaten aufgestellt, damit entfallen die Parkwächter.

Sachsenkam – Nur noch ein paar Wochen, dann sind die Parkwächter am Kirchsee Geschichte. Bürgermeister Andreas Rammler informierte die Gemeinderäte, dass die neuen Parkautomaten im Oktober in Betrieb gehen.

Bereits in der Sitzung im Juli hatten die Räte beschlossen, Parkautomaten für den Kirchsee anzuschaffen. Die Wahl fiel auf Geräte der Firma Bremicker. Laut Bürgermeister Rammler werden in den nächsten Tagen die Fundamente gegossen und Mitte September dann die Schilder angebracht.

Wenig später werden die Mitarbeiter des Zweckverbands Kommunales Dienstleistungszentrum Oberland (siehe dazu Titelseite) eingewiesen – sie sollen künftig den Parkplatz überwachen. Im Oktober sollen die Automaten dann betriebsbereit sein. Die Standorte sind gegenüber des jetzigen Kassenhäuschens, am Beginn des Parkplatzes und in der Nähe des Kiosks. Die Parküberwacher sind in Wintermonaten viermal wöchentlich unterwegs, in den Sommermonaten achtmal wöchentlich.

Auch die Tarife stehen mittlerweile fest. Autos, Motorräder und E-Mopeds werden demnach gleich behandelt. Eine Stunden parken kostet ein Euro, zwei Stunden zwei Euro und vier Stunden vier Euro. Für ein Tagesticket werden sechs Euro fällig. Das Parken mit Wohnwagen, Bus oder Wohnmobil kostet zehn Euro.

Weiterhin gültig sind etliche Sonderregelungen. Sachsenkamer Bürger können für zehn Euro eine Vignette erwerben, die fünf Jahre gültig ist. Mitglieder des Fischereiverbands müssen für ein Jahr zehn Euro bezahlen. Mitarbeiter der Wasserwacht und der Verwaltungsgemeinschaft dürfen kostenlos parken. Anwohner bekommen für 50 Euro eine Einfahrtsgenehmigung, die fünf Jahre gültig ist. (Patrick Staar)

Auch interessant

Kommentare