1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Bad Tölz - Wolfratshausen

Sanierung im Tölzer Gries: Pflasterarbeiten verzögern sich

Erstellt:

Kommentare

Einbahnstraße ins Gries: Um die Zufahrt zu erleichtern, wurde die Fahrbahn nun kurzfristig geteert.
Einbahnstraße ins Gries: Um die Zufahrt zu erleichtern, wurde die Fahrbahn nun kurzfristig geteert. © Karl Bock

Bad Tölz – Seit kurzem wieder in einer Richtung befahrbar, ist der Jungmayrplatz im Tölzer Stadtteil Gries. Der Bürgermeister berichtet über den Baufortschritt.

Wie berichtet, war dort im Sommer 2021 mit der Sanierung des Stadtviertels begonnen worden. Im Tölzer Stadtteil Gries wurde das alte Pflaster entfernt und im Untergrund sind zahlreiche Leitung verlegt worden. Zudem sollte noch vor dem Wintereinbruch mit der Neupflasterung begonnen werden.

Wie Bürgermeister Ingo Mehner (CSU) in der letzten Stadtratssitzung im alten Jahr auf die Anfrage von Josef Steigenberger (CSU) erklärte, hätte sich die Lieferung der Granitsteine aber verzögert.

Wegen Papiermangels konnte auch die Baustellenleitung nicht erscheinen. Um die Zufahrt zu den Häusern und Geschäften zu erleichtern, wurde die Fahrbahn nun kurzfristig geteert und in einer Richtung freigegeben.

Die restlichen Pflasterarbeiten in Richtung Fritzplatz, wo zwischenzeitlich auch der Nagelschmiedbrunnen entfernt wurde, sollen in den nächsten Monaten stattfinden. Ebenfalls Verzögerungen gibt es bei der Aufstellung der neuen Parkscheinautomaten in der oberen Marktstraße. Sie sollen aber, laut Mehner, bis Ende Januar geliefert werden. Karl Bock

Auch interessant

Kommentare