Ausbildung mit Herz, Verstand und Zukunft

Sarah Mergen – Ausbildungszentrum für Tiertherapeuten

Das Team des Ausbildungszentrums für Tiertherapeuten Sarah Mergen
+
Das Team des Ausbildungszentrums für Tiertherapeuten Sarah Mergen

2003 gründete die Tierheilpraktikerin Sarah Mergen eine Schule zur praxisbezogenen Aus- und Weiterbildung von Tiertherapeuten in naturheilkundlichen Verfahren. Mittlerweile präsentiert sich das Ausbildungszentrum auf einer Fläche von über 300 Quadratmetern mit modernen Unterrichtsräumen und bietet alles an Ausstattung, um die Schüler effektiv zu unterrichten.

Ausbildung mit Herz, Verstand und Zukunft

„Wissen im naturheilkundlichen Tiertherapie-Bereich zu vermitteln und gut ausgebildete Therapeuten für Tiere auf den Weg zu schicken, ist für mich eine Herzensangelegenheit“, erklärt Sarah Mergen. Zusammen mit einem achtköpfigen Mitarbeiterteam und Dozenten aus ganz Europa und betreut sie mittlerweile über 10.000 Schüler im Jahr. Gleichwohl betont Kerstin Halba, die rechte Hand von Mergen, dass das Ausbildungszentrum trotz des großen Zulaufs nach wie vor Wert auf individuelle, herzliche Betreuung legt: „Das ist Sarahs Anspruch und Talent.“. So werden kleine Gruppen in familiärer Atmosphäre unterrichtet. Medizinisches Vorwissen wird nicht vorausgesetzt: Eigene Schulungsräume mit angeschlossenen Lehrhöfen, eine praxisbezogene Ausbildung, die Versorgung mit umfangreichen Skripten und qualifizierte Dozenten mit mehrjähriger Berufserfahrung sind Merkmale, die dieses Ausbildungsinstitut so besonders machen .Zudem garantieren Aus- und Fortbildungsseminare eine nahtlose Weiterbildung.

Das Ausbildungszentrum wurde 2018 AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifiziert. Dies bedeutet, es erfüllt in allen Bereichen den höchsten Qualitätsstandard. Dies wurde 2018 von der Prüfstelle Certuria geprüft und bescheinigt. Dank dieses Qualitätssiegels kann eine Ausbildung auch staatlich gefördert werden. Diese Förderung von jährlich bis zu 500 Euro muss nicht zurückbezahlt werden, ist einfach zu beantragen und gilt für Personen, die ein bestimmtes Jahreseinkommen nicht überschreiten.

Spezialisten für jeden Fachbereich

Trotz der modernen Ausstattung und der staatlichen Anerkennung wird die Leistungsstärke des Ausbildungszentrums von großen Teilen der Bevölkerung kaum wahrgenommen. „Wir werden oft unterschätzt“, belächelt es Inhaberin Sarah Mergen. So hält sich immer noch das Vorurteil von einem Haufen ökologisch und alternativ angehauchten Tierfreunden. Dabei hat sich die Einrichtung als eine der größten Tiertherapeuten-Zentren Deutschlands etabliert. Die rund 40, teilweise internationalen Dozenten bilden ein gut eingespieltes Team aus erfahrenen Tierheilpraktikern, Tierärzten, Osteopathen, Apothekern, Physiotherapeuten und Biologen. „Wir haben uns bewusst für ein größeres Team entschieden, da wir der Meinung sind, dass jeder Fachbereich seinen eigenen Spezialisten braucht“, stellt Sarah Mergen klar.
In Gelting bietet sie derzeit folgende Ausbildungsrichtungen an:

-         Tierheilpraktiker mit der Spezialisierung auf Akupunktur/Homöopathie

-         Osteotherapie für Pferde

-         Hundephysiotherapie

-         Manuelle Therapie für Pferde

-         Sportphysiotherapie für Hunde

-         Chinesische Kräuterkunde für Tiere

-         Aromatherapie für Tiere

-         Psychokinesiologie für Tiere

-         Homöopathie und Naturheilverfahren am Rind

-         Und vieles mehr

Um sich ein Bild von der gewünschten Ausbildung und den Dozenten zu machen, besteht die Möglichkeit zur probeweisen und kostenlosen Teilnahme am regulär laufenden Unterricht.

Impressionen des Ausbildungszentrums

Impressionen des Ausbildungszentrums
Haben Spaß an der Vermittlung von tierheiltherapeutischem Wissen (v. l.): Inhaberin Sarah Mergen, Online-Seminare-Managerin Stefanie Mayer, die Assistentin der Geschäftsleitung Kerstin Halba, Rechtsberaterin und Seminarorganisatorin Carola Ruske sowie Digital-Marketing-Managerin Ariana Zollinger © Dgb
Impressionen des Ausbildungszentrums
Sarah Mergen arbeitet mit renommierten Dozenten wie z. B. Martin van den Dungen zusammen. © Dgb
Impressionen des Ausbildungszentrums
Im Ausbildungszentrum stehen moderne Unterrichtsräume zur Verfügung © Dgb
Impressionen des Ausbildungszentrums
Im Ausbildungszentrum stehen moderne Unterrichtsräume zur Verfügung © Dgb
Impressionen des Ausbildungszentrums
Impressionen des Ausbildungszentrums © Dgb
Impressionen des Ausbildungszentrums
Anhand von Tierskeletten und -knochen wird die Anatomie veranschaulicht © Dgb
Impressionen des Ausbildungszentrums
Anhand von Tierskeletten und -knochen wird die Anatomie veranschaulicht © Dgb
Impressionen des Ausbildungszentrums
Anhand von Tierskeletten und -knochen wird die Anatomie veranschaulicht © Dgb
Impressionen des Ausbildungszentrums
Im Februar 2020 zog das Ausbildungszentrum für Tiertherapeuten in die modernen Räume am Bürgermeister-Graf-Ring 10 um. © Dgb
Impressionen des Ausbildungszentrums
Impressionen des Ausbildungszentrums © Dgb
Impressionen des Ausbildungszentrums
Impressionen des Ausbildungszentrums © Dgb

Innovative Tiertherapiegeräte

Bereits von Anfang an hat Mergen auch die Zusammenarbeit mit Herstellern medizinischer Geräte für die Tiertherapie gesucht und diese Geräte auch vertrieben. 2018 meldete Sie dann selbst ein Gerät zum Gebrauchsmuster an. Erstmalig ist es möglich, pulsierende Magnetfelder unter den Huf eines Pferdes zu bringen und somit da Wirkung zu erzielen, wo es am notwendigsten ist. Ergänzt wird das System durch Nackenband und Beingamasche. Sprunggelenkserkrankungen, Verspannungen, Nacken- und Hufprobleme lassen sich dadurch noch effizienter behandeln. Weitere praxiserprobte und anwenderfreundliche Tiertherapiegeräte für die Magnetfeld-, Elektro-, Licht- und Wärmebehandlung bis hin zu Lasern können über die Website www.tiertherapiegeraete-mergen.de bestellt werden.

Allgemeiner Infoabend am 28. April

Der Bedarf an Tierheilpraktikern, Tierosteopathen und Tierphysiotherapeuten wird von Jahr zu Jahr größer. So haben sich während der Corona-Krise sogar noch mehr Menschen ein oder mehrere Haustiere zugelegt. Dementsprechend groß ist der Behandlungsbedarf. Kein Wunder also, dass eine Berufsausbildung zum Tiertherapeuten gefragter denn je erscheint.

Wer Näheres über das „Sarah Mergen – Ausbildungszentrum für Tiertherapie“ erfahren will, dem sei der Infoabend am 28. April (Beginn: 19 Uhr) in den Räumen am Bürgermeister-Graf-Ring 10 empfohlen. Es gelten die allgemeinen Corona-Regeln. Das Tragen einer FFP2-Maske ist Pflicht. Abhängig von der aktuellen Entwicklung der Pandemie wird auch eine Online-Übertragung in Erwägung gezogen.

Informationen und Anmeldung unter: Tel. 0 81 71/64 97 – 720, info@sarah-mergen.de oder www.sarah-mergen.de  

Auch interessant

Kommentare