1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Bad Tölz - Wolfratshausen

Schützenfest beim Liga-Neuling

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dass in der Kreisliga ein schärferer Wind weht, diese bittere Erfahrung musste Aufsteiger SV Eberfing am vergangenen Samstagnachmittag machen, als dort der Lenggrieser SC zu Gast war. Mit 6:1 (4:1) fingen sich die Hausherren eine deutliche Klatsche gegen die Isarwinkler Kicker ein.

Bereits nach drei Spielminuten war Georg Reiser per Kopf zur Stelle und markierte das 1:0. Und im selben Rhythmus ging’s fröhlich weiter: Einer wunderschönen Bogenlampe aus 30 Metern durch Hans Schmid (5.) ließ Hans Müller nach einer Ecke das 3:0 (13.) folgen – hier war die Partie bereits entschieden. „Da haben wir Eberfing kalt erwischt“, grinste LSC-Coach Walter Lang freudig überrascht. Als Müller noch vor der Pause sogar auf 4:0 (34.) stellen konnte, schalteten die Gäste um wenigstens einen Gang zurück. Selbst mit halber Kraft ging allerdings das Lenggrieser Schützenfest weiter: Maxi (48.) und erneut Hans Schmid (54.) waren noch zweimal erfolgreich. Zudem wurden weitere „Hundertprozentige“ ausgelassen. „Unser Spiel hat mir gut gefallen. Vor allem weil die neue Viererkette sicher stand“, freute sich Lang und fügte an: „Dass unser Sieg mehr als verdient war, darüber gibt’s wohl kaum einen Zweifel. Ob in der Höhe, das sei dahingestellt. Auf jeden Fall haben wir hier heute viel Selbstvertrauen dazu gewonnen.“

Auch interessant

Kommentare