Sommerferien-Leseclub

Stadtbücherei beteiligt sich erstmals an bayernweiter Aktion

+
Versprechen Lesespaß in den Sommerferien (v.l.): Stellvertretende Büchereileiterin Anja Hagen, Zweite Bürgermeisterin Sonja Frank, Nadine Wickert vom Kulturamt und Büchereileiter Björn Rodenwaldt.

Geretsried – Seit den 1990er-Jahren veranstalten bayerische Bibliotheken in den Sommerferien eine mehrwöchige Buch- und Gewinn-Aktion für junge Leser – bis 1. September ist nun auch erstmals die Geretsrieder Stadtbücherei dabei.

„Ziel ist es, den jungen Lesern eine Freude zu machen“, erklärte stellvertretende Büchereileiterin Anja Hagen beim Pressegespräch. Gemeinsam mit dem Stadtbücherei-Azubi Michael Martin hat die 29-jährige die Organisation des „Sommerferien-Leseclubs“ übernommen und dafür 57 neue Bücher angekauft. Kinder von der 4. Klasse bis hin zu Jugendlichen und junge Erwachsenen können an der Theke eine Anmeldekarte ausfüllen und erhalten danach eine Clubkarte, einen Stempelausweis und eine Bewertungskarte, auf der das gelesene Buch nach einfachen Kriterien beurteilt werden kann.

Mehr lesen, mehr gewinnen

„Damit kontrollieren wir, ob die Kinder und Jugendlichen das Buch wirklich gelesen haben“, ergänzt Rodenwaldt. Jede eingeworfene Bewertungskarte nimmt schließlich an einer Verlosung von attraktiven Sachpreisen teil. „Wer mehr Bücher liest, hat also eine höhere Gewinnchance“, folgerte Sonja Frank.

Hagen und Rodenwaldt bedankten sich in diesem Zusammenhang bei den Sponsoren Buchhandlung Osiander, Eiscáfe L’Arena, Intersport Utzinger, Isartaler Elektromarkt, Isar-Kaufhaus und Spielwaren Krömer, die Preise im Gesamtwert von rund 400 Euro stifteten. „Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde, der Sieger einen Meisterleserpokal“, verspricht Rodenwaldt. Mit dem vom bayerischen Freistaat geförderten „Sommerferien-Leseclub“ will die Stadtbücherei auch für ihre anderen Angebote werben. Laut Rodenwaldt wurden dort im Jahr 2019 rund 180.000 Medien verliehen. „Etwa 45 Prozent sind Kinder und Jugendliche“, rechnete er vor. Damit es sich die jungen Leseratten auch so richtig gemütlich machen können, verleiht die Stadtbücherei kostenlos acht Sommerferienleseclub-Liegestühle für eine Höchstdauer von 14 Tagen.

Buchtipp für Jugendliche: der Comic-Roman „Luzifer junior“

Bayernweit können die Clubmitglieder auch ein Bild zu ihrem Lieblingsbuch malen und einsenden. Hauptgewinn ist ein zweitägiger Familienausflug in den Legoland-Freizeitpark in Günzburg. Und welches Buch auf der Liste kann Anja Hagen besonders empfehlen? „Jugendlichen ab zehn Jahren rate ich zu dem Comic-Roman ,Luzifer junior‘ von Jochen Till, da habe ich mich scheckig gelacht“, sagte Hagen.

Sollten alle 57 Sommerclub-Bücher vergriffen sein, können die jungen Leser auch andere Romane aus dem Bestand Bücherei bewerten. Da trifft es sich gut, dass die Stadtbücherei ab dem 1. August wieder reguläre Öffnungszeiten anbietet.Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Stadtrat lehnt millionenschwere „Maximallösung“ für Rathauscafé ab
Stadtrat lehnt millionenschwere „Maximallösung“ für Rathauscafé ab
Vereine und Rettungsorganisationen müssen künftig zahlen
Vereine und Rettungsorganisationen müssen künftig zahlen
Gewagte Thesen: „Bundesverband Impfschaden“ auf der Tölzer Marktstraße
Gewagte Thesen: „Bundesverband Impfschaden“ auf der Tölzer Marktstraße
37-Jähriger Münchner fährt mit 1,1 Promille gegen einen Baumstumpf – 3.000 Euro Schaden
37-Jähriger Münchner fährt mit 1,1 Promille gegen einen Baumstumpf – 3.000 Euro Schaden

Kommentare