20 Nominierte in vier Kategorien

Sportlerehrung steigt am 25. Januar im Ratsstubensaal

+
Fiebern der Sportlerehrung entgegen (v. l.): Beate Mews vom städtischen Sportstättenmanagement, Uwe Röhler vom WSV 72 Geretsried, ESC-River-Rats-Vorstandsmitglied Dieter Krampert, Bürgermeister Michael Müller, ESC-River-Rats-Präsident Thomas Ranft, Sportreferent Wolfgang Werner, Mathias Schunk von der Segelfluggruppe Isartal (vorne), Mathias Renz und Bernd Meier (beide TuS Geretsried) sowie SV-Gelting-Vorsitzender Josef Saller.

Geretsried – Einzelsportler Jugend, Einzelsportler Erwachsene, Mannschaften Jugend und Mannschaften Erwachsene lauten die vier Kategorien, in denen die Stadt am 25. Januar Auszeichnungen verteilen wird. Zudem gibt es wie erneut eine Sonderehrung für das sportliche Lebenswerk eines Geretsrieder Bürgers.

„Nach einem öffentlichen Aufruf sind insgesamt 43 Vorschläge im Geretsrieder Sportamt eingegangen“, berichtete Beate Mews bei einem Pressegespräch im Rathaus. Zusammen mit Bürgermeister Michael Müller und dem Sportreferenten Wolfgang Werner stellte die Leiterin des städtischen Sportstättenmanagement die Regularien und den Ablauf der Sportlerehrung dar. Demnach beginnt die Veranstaltung am 25. Januar um 17 Uhr mit einem Sektempfang im Ratsstubensaal. Die Jury besteht aus Mitgliedern des Ausschusses für Jugend Senioren, Soziales, Kultur und Sport sowie den Vorsitzenden der jeweiligen Vereine. Berücksichtigt wurden dabei herausragende sportliche Leistungen. Ein Turniersieg oder eine Meisterschaft war nicht zwingend erforderlich. „Die vielen eingegangenen Vorschläge zeigen die Vielfalt unseres Geretsrieder Sportlebens“, zeigt sich Bürgermeister Michael Müller zufrieden.

Die Stadt Geretsried hat für die Sportlerehrung ein Budget von insgesamt 12.000 Euro zur Verfügung gestellt und hilft bei der organisatorischen Umsetzung. Moderieren wird den Abend Sebastian Dorn. Die musikalische Begleitung der Gruppe „two & two Fine Acoustic Sounds“ sowie Vorführungen der Tanzschule Takt, der Showtanzgruppe des TuS Geretsried der Taekwondo-Schule Sappl und des Boxclubs Edelweiß sorgen zwischen den Ehrungen für Showelemente. Die Ehrungen selbst übernehmen Bürgermeister Michael Müller und Sportreferent Wolfgang Werner. Alle Nominierten im Einzelsport erhalten Urkunden und Medaillen, die Mannschaften Urkunden und Trophäenteller. Für die Einzelsport-Gewinner gibt es Geldpreise in Höhe von 150 Euro, für die siegreichen Mannschaften 400 Euro. Die Namen der Sieger werden zudem nachträglich auf einem großen Trophäenteller eingraviert. Nach den Ehrungen sind alle geladenen Gäste zu einem Buffet eingeladen. 

Hoffnungen auf Auszeichnungen können sich in diesem Jahr folgende Nominierte machen: Marco Brinkmann (Sportschützenverein Geretsried), Lara Holzhauer (TuS Geretsried – Leichtathletik), Eva Marthaler (DLRG Geretsried), Laura Papenfort (Wasserball- und Schwimmverein WSV 72), Valentina Pazdzierny (Boxclub Edelweiß), Michael Hopp (TuS Geretsried – Badminton), Musawi Sayed (Boxclub Edelweiß), Sebastian Scheller (Wasserball- und Schwimmverein WSV 72), Wolfgang Schieck (Segelfluggruppe Isartal), Helmut Weiß (SV Gelting – Bogenschießen), die Fußball A2 Junioren des TuS Geretsried, Luftgewehr-Schüler-U15 des Sportschützenvereins Geretsried, die Mädchen WK II des Gymnasiums Geretsried, die männliche C-Jugend der HSG Isar-Loisach), das Junioren U20-Team des ESC River Rats Geretsried, die Bosseln-Abteilung der Reha-Sportfreunde Geretsried, die Fußballmannschaft des ASC Geretsried, die Ligamannschaft der Segelfluggruppe Isartal, das Herren-Tennis-Team des SV Gelting sowie die Ultimate-Frisbee-Sportler des TuS Geretsried. Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Veranstaltungswirtschaft weist mit Illuminierungs-Aktionen auf dramatische Lage nach Corona hin
Veranstaltungswirtschaft weist mit Illuminierungs-Aktionen auf dramatische Lage nach Corona hin
Ferienpass: Trotz Corona haben Organisatoren 635 Angebote auf die Beine gestellt
Ferienpass: Trotz Corona haben Organisatoren 635 Angebote auf die Beine gestellt
Das Klimasparbuch Oberland 2020 ist erschienen – Print und Online
Das Klimasparbuch Oberland 2020 ist erschienen – Print und Online
Falkenhütte in Hinterriß startet im Sommer mit zwei neuen Pächtern
Falkenhütte in Hinterriß startet im Sommer mit zwei neuen Pächtern

Kommentare