Schritt zur Verkehrsentlastung

Stadt erwägt Förderung von Lastenfahrrädern

+
Lastenfahrräder beziehungsweise Räder mit Anhängern sollen den Verkehr in der Stadt entlasten.

Geretsried – In der jüngsten Stadtratssitzung beantragte Sozialreferentin Sonja Frank (Freie Wähler) eine Förderung für den Kauf von Lastenfahrrädern und setzte damit eine kontroverse Debatte in Gang. Am Ende einigte sich das Gremium darauf, dass die Stadtverwaltung in den kommenden Monaten Förderrichtlinien erarbeiten soll.

„Geretsried leidet unter einem hohem Verkaufsaufkommen: Setzen wir ein Zeichen für ein fahrradfreundliche Stadt“, forderte Frank. Ihr Antrag sah vor, dass sich die Stadt mit 30 Prozent – maximal 1.000 Euro – an dem Kauf von Lastenfahrrädern beteiligt. Dafür sollen jährlich 20.000 Euro in den Haushalt eingestellt werden. Frank verwies auf Städte, in denen die Förderung bereits praktiziert wird. So können in Wolfratshausen Gewerbetreibende und gemeinnützige Organisationen Lastenfahrräder zu günstigen Konditionen nutzen. In Bad Tölz verbinden die Stadtwerke eine Förderung mit einem Vertrag zur Ökostromnutzung. Bürgermeister Michael Müller (CSU) zeigte sich grundsätzlich aufgeschlossen für die Umsetzung des Antrags. „Wir müssen wegkommen vom Primat des Autos“, forderte er. Auch Dominik Irmer (Freie Wähler) begrüßte die Idee. „Das ist ein Schritt in die richtige Richtung: Wenn nur fünf bis sechs Familien auf ein Lastenfahrrad umsteigen, wäre es schon ein Gewinn“, glaubt er. Gegen den Antrag stimmten Edith Peter, Wolfgang Werner (beide SPD), Günther Fuhrmann (FDP) und Hans Ketelhut (CSU). „Wir machen da ein Fass auf, das bodenlos ist“, glaubt Ketelhut. Die Geretsriederin Lena Gneist, die in der Stadtratssitzung Rederecht erhielt, schlug der Stadt wie schon in der Bürgerversammlung eine Vermietung von Lastenfahrrädern vor. „Das entlastet den Verkehr und ist im Sinne der Nachhaltigkeit“, erklärte sie. Für welche Variante sich die Stadt nun entscheidet, steht frühestens im Herbst fest. Der Stadtrat beauftragte die Stadtverwaltung vorerst nur damit, Förderrichtlinien zu erarbeiten und bis Oktober vorzulegen. Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Impressionen zur 164. Leonhardifahrt in Bad Tölz
Impressionen zur 164. Leonhardifahrt in Bad Tölz
Kurzzeitpflege – daheim!
Kurzzeitpflege – daheim!
Falsche Polizeibeamte rufen Wolfratshauser und Geretsrieder Bürger an
Falsche Polizeibeamte rufen Wolfratshauser und Geretsrieder Bürger an
Seniorenbeirat fordert mehr Mobilität für Ältere
Seniorenbeirat fordert mehr Mobilität für Ältere

Kommentare