Kostenumschichtung

Stadtrat: Gegenfinanzierungsmaßnahmen für Großprojekte

+
Die Kosten für die Überdachung und Sanierung des bereits abgerissenen Eisstadions stieg auf 8,1 Millionen Euro.

Geretsried – Der derzeitige Boom in der Baubranche hat zu erheblichen Preissteigerungen bei der Sanierung des Eisstadions und dem Bau des geplanten Parkdecks am Hallenbad geführt. Nun handelte der Stadtrat.

Wie berichtet, stieg die Kosten für die Überdachung und Sanierung des Heinz-Schneider-Eisstadions innerhalb eines Jahres von 6,4 auf 8,1 Millionen Euro. Für den Bau eines Parkdecks am neuen interkommunalen Hallenbad wurde zunächst mit 2,8 Millionen Euro gerechnet. Doch die Kosten stiegen auch hier auf 3,6 Millionen.

Nun sollen die beiden Projekte mit Einsparungen in anderen Bereichen gegenfinanziert werden. So verzichtete der Stadtrat jüngst auf die Erweiterung der geplanten Tiefgarage an der Egerlandstraße. Das dabei eingesparte Geld soll für die Sanierung des Eisstadions verwendet werden. Gegen diese Maßnahme stimmte Vera Kraus (Freie Wähler) und die Fraktion der Grünen. „Wir sehen unsere schlimmsten Befürchtungen bestätigt, dass dieses Eisstadion immer teurer wird“, kritisierte Prof. Dr. Detlev Ringer von den Grünen.

Zweiter Bürgermeister Hans Hopfner (SPD), der die Sitzung in Vertretung von Michael Müller leitete, verwies darauf, dass die Kostensteigerung nur durch die derzeitigen Teuerungen in der Baubranche und nicht durch Fehlplanungen verursacht wurde. In puncto Parkdeck könnten zwar durch den Verzicht auf eine dritte Ebene rund 270.000 Euro eingespart werden. Diesem Finanzierungsmodell erteilten die Stadträte jedoch eine Absage, weil die 180 Plätze für das Schwimmbad und die Schulen dringend benötigt werden. Deshalb schlug Lorenz Weidinger (Freie Wähler) vor, auf die rund 350.000 Euro teure Überdachung des Parkdecks zu verzichten.

Stadtarchitekt Christian Müller gab ihm Recht. „Das Dach könnte man auch zu einem späteren Zeitpunkt noch errichten“, erklärte Müller. Die weiteren Mehrkosten sollen aus Mitteln gedeckt werden, die für den Erwerb von Gewerbegrund in Gelting bestimmt waren. Diesen Weg gingen alle Stadträte mit und beschlossen die Parkdeck-Gegenfinanzierung einstimmig. Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Trotz Regenwetter: Viele Schaulustige bei Tölzer Truckertreffen am Moraltpark
Trotz Regenwetter: Viele Schaulustige bei Tölzer Truckertreffen am Moraltpark
Einrichtungshaus bietet auf 3.000 Quadratmeter edle Auswahl
Einrichtungshaus bietet auf 3.000 Quadratmeter edle Auswahl
Staatsminister Bernd Sibler zeigt sich beeindruckt vom Erinnerungsort
Staatsminister Bernd Sibler zeigt sich beeindruckt vom Erinnerungsort
Neuaufstellung Nahverkehrsplan: erste Zwischenbilanz im Umweltausschuss
Neuaufstellung Nahverkehrsplan: erste Zwischenbilanz im Umweltausschuss

Kommentare