1080° auf der Marktstraße

Stadtrat lobt die spontane Snowboard-Aktion in der Innenstadt

+
Der 19-jährige Tölzer Leonardo Sitzia war einer der Akteure, die auf einer spontan zusammengeschaufelten Halfpipe auf der Tölzer Marktstraße ihre Snowboard-Tricks zeigten.

Bad Tölz – Vor vielen Jahren gab es einmal ein Langlauf-Rennen mitten in der Tölzer Innenstadt. Seither reichte der Schnee nicht für Wintersport zwischen Winzerer Denkmal und Marienbrunnen. Bis heuer: Als das Schneechaos über das Tölzer Land hereinbrach, wurde in der oberen Marktstraße das vom Himmel gefallene Weiß zu einem riesigen Haufen zusammengeschoben. Einige junge Tölzer nutzten die Gunst der Stunde, griffen zur Schaufel und verlängerten das Schneeband für einige Meter bis zum nächsten Schneehaufen und vollführten mit Ski und Snowboard ihre Tricks.

Und wie das heute so ist, fanden sich professionelle Kameraleute ein und drehten ein fetziges Video. Das wurde online gestellt und fand so den Weg bis in den Bayerischen Rundfunk, den Mitteldeutschen Rundfunk („Brisant“) und natürlich ins Internet.

Stadtrat Peter Wiedemann (FWG), dessen Sohn an der Aktion auch beteiligt war, ließ es sich nicht nehmen, den Kurzfilm in der jüngsten Stadtratssitzung seinen Kollegen vorzuführen und in den höchsten Tönen zu loben. Das sei eine Topwerbung für Bad Tölz gewesen. Damit sei eine Zielgruppe erreicht worden, „an die wir normalerweise gar nicht herankommen“. Wiedemann hatte auch Zahlen mitgebracht. Der Kurzfilm sei 330.000-mal im Netz angeklickt worden und habe 3.600 Likes sowie 600 fast ausschließlich positive Kommentare bekommen.

Wiedemann: „Das ist wirklich ein Lob wert.“ Die Stadträte applaudierten, genau wie Bürgermeister Josef Janker, der freilich anmerkte, dass die ganze Aktion, die zahlreiche Zuschauer in der Marktstraße gefunden hatte, ohne jegliche Genehmigung abgelaufen war: „Es war vielleicht besser so, dass sie das nicht vorher gemeldet wurde.“bo

Auch interessant

Meistgelesen

Traktor überschlägt sich mehrmals: Fahrer schwer verletzt
Traktor überschlägt sich mehrmals: Fahrer schwer verletzt
Eckpunkte der Isarverordnung: Schwimmwesten, aber keine Glasflaschen
Eckpunkte der Isarverordnung: Schwimmwesten, aber keine Glasflaschen
Geisterstadt: Lichter und Ampeln für eine Stunde ausgefallen
Geisterstadt: Lichter und Ampeln für eine Stunde ausgefallen
FFH-Gebiet: Zum Schutz der Flussregion sollen Maßnahmen erstellt werden
FFH-Gebiet: Zum Schutz der Flussregion sollen Maßnahmen erstellt werden

Kommentare