1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Bad Tölz - Wolfratshausen

Das soziale Netzwerk Pflegedienst

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Pflegedienstleiterin Elisabeth Heigl (l.) und Geschäftsführerin Elfi Blank-Böckl
Eingespieltes Team: Pflegedienstleiterin Elisabeth Heigl (l.) und Geschäftsführerin Elfi Blank-Böckl © Das soziale Netzwerk

Vor 14 Jahren gründete Elfi Blank-Böckl das soziale Netzwerk, das sich schnell als Anlaufstelle für von Krankheit betroffene Patienten und Angehörige etablierte. Dabei unterstützt das Unternehmen nicht nur die Kooperation mit Behörden, Institutionen, Ärzten und Pflegekassen. Um der immer größer werdenden Nachfrage gerecht zu werden, eröffnete Frau Blank-Böckl im März 2018 zusätzlich einen ambulanten Pflegedienst. Die teilstationäre Tagesbetreuung „Café Life“ vervollständigt nun dieses Konzept.

Tagespflegestätte „Café Life“

In den Räumlichkeiten der Leitenstraße 26 in Geretsried-Gelting finden die Gäste ein außergewöhnliches Wohlfühl-Ambiente vor. So kann beispielswiese in der modernen Therapieküche gemeinsam mit den Betreuern gekocht oder gebacken werden. Zudem laden gemütliche Aufenthaltsräume und ein Terrassenbereich zum Verweilen ein. „Das Augenmerk legen wir auf körperlich, geistig und psychisch erkrankte Menschen: Eine Eingliederung in das gesellschaftliche Leben stellt für uns eine besondere Aufgabe dar“, erklärt Geschäftsführerin Blank-Böckl. Die Angebote stehen allen Menschen offen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion, ethnischer Zugehörigkeit und sexueller Orientierung. Auf die Schweigepflicht legen die Betreuer bei der vertraulichen Begleitung besonders viel Wert. In der Regel haben die Gäste einen Pflegegrad und Anspruch auf Leistungen nach SGB XI. Sollten den Besuchern nicht genügend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, dann kann das Sozialamt die Kosten übernehmen. Das soziale Netzwerk hilft gerne bei der Beantragung.

Vielfältige Angebote in verständnisvoller Atmosphäre

Besucher der Tagesbetreuung können sich auf kognitives Training, Erinnerungspflege, Biographiearbeit und Gesellschaftsspiele freuen. Spaziergänge sowie kreatives und handwerkliches Gestalten gewährleisten Bewegung und Entspannung. Besonders gern in Anspruch genommen wird der Hol- und Bringdienst, der die Patienten bequem vor ihrer Haustüre abholt und dann wieder zurückbringt. Das Fachpersonal nimmt sich zudem viel Zeit für Gespräche und gibt körperlich, geistig und psychisch Erkrankten jeden Alters die Möglichkeit, ein wichtiger Teil der Gesellschaft zu bleiben. Anmeldungen für einen kostenlosen Schnuppertag nehmen Geschäftsführerin Elfi Blank-Böckl, Pflegedienstleiterin Elisabeth Heigl und Organisatorin Sabine Willacker unter Tel. 0 81 71/4 88 89 44 sowie cafelife@das-soziale-netzwerk-wor.de entgegen.

Öffnungszeiten der Tagespflegestätte:

Montag bis Freitag 8.30 bis 16.30 Uhr

Leistungsfähiges Team

Das soziale Netzwerk besteht derzeit aus ca. 80 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. „Um mobil zu bleiben, stehen uns 36 Fahrzeuge zur Verfügung“, verspricht Geschäftsführerin Elfi Blank-Böckl. Ihre Kollegen helfen auch den pflegenden Angehörigen bei Pflegeeinstufungen (MDK), Anträgen bei Pflegekassen (beispielsweise Verhinderungspflege, Pflegestufe/Pflegegrad) sowie Anträgen beim Versorgungsamt, Rententrägern, Sozialhilfe, Bezirk Oberbayern. ph

Kontakt

Telefon: 08171-4888944
Email: pflegedienst@das-soziale-netzwerk-wor.de
Website: das-soziale-netzwerk-wor.de

Bürozeiten:

Mo - Fr. 8-12 Uhr
Mo - Do 13-16 Uhr

Auch interessant

Kommentare