28-Jähriger verunglückt

Tödlicher Absturz an der Benediktenwand

Polizeihubschrauber
+
Mit Polizeihubschrauber wurde der Vermisste Wanderer gesucht.
  • Franca Winkler
    VonFranca Winkler
    schließen

Landkreis - Gestern (12. März 2022) verunglückte ein 28-jähriger Amerikaner an der Benediktenwand tödlich. Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd ermittelt den genauen Unfallhergang.

Wie die Polizei mitteilte, wurde ein 28-jähriger US-Amerikaner am Samstagabend von dessen Lebensgefährtin bei der Polizeiinspektion Bad Tölz als vermisst gemeldet. Er wollte an diesem Tag alleine durch die winterliche, gut 400 Meter hohe, Nordwand der Benediktenwand klettern. Im Rahmen der anschließenden Absuche durch Kräfte der Bergwachtbereitschaft Benediktbeuern, einem Polizeihubschrauber sowie einem Rettungshubschrauber konnte die abgestürzte Person gegen 01.50 Uhr leblos am Wandfuß aufgefunden werden.

Vom ebenfalls alarmierten Bergwachtnotarzt konnte vor Ort nur noch der Tod festgestellt werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegen keinerlei Anzeichen für Fremdverschulden vor, die Alpine Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd geht derzeit von einem alleinbeteiligten Absturzgeschehen aus. Der genaue Unfallhergang werde noch ermittelt, heißt es in der Meldung weiter.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nepomukmarkt in Wolfratshausen am 29. Mai
Bad Tölz - Wolfratshausen
Nepomukmarkt in Wolfratshausen am 29. Mai
Nepomukmarkt in Wolfratshausen am 29. Mai
Bad Tölz/Reichersbeuern: Einbrecher versuchen sich an Tresoren
Bad Tölz - Wolfratshausen
Bad Tölz/Reichersbeuern: Einbrecher versuchen sich an Tresoren
Bad Tölz/Reichersbeuern: Einbrecher versuchen sich an Tresoren
Stadtrat Wolfratshausen beschließt Neuauflage der „Eiszeit“
Bad Tölz - Wolfratshausen
Stadtrat Wolfratshausen beschließt Neuauflage der „Eiszeit“
Stadtrat Wolfratshausen beschließt Neuauflage der „Eiszeit“
Rap und Techno: Konzert im Geretsrieder Saftladen lockt 120 Besucher an
Bad Tölz - Wolfratshausen
Rap und Techno: Konzert im Geretsrieder Saftladen lockt 120 Besucher an
Rap und Techno: Konzert im Geretsrieder Saftladen lockt 120 Besucher an

Kommentare