Aus dem Polizeibericht

Tödlicher Absturz beim Pilze suchen

+
Für einen 85-jährigen Münchner kam jede Hilfe zu spät. Er verletzte sich tödlich bei einem Absturz im Wald.

Egling –  Ausflug im Wald endet tödlich: Am Donnerstag stürzte ein 85-jähriger Münchner in einem Waldstück bei Egling ab, als er dort beim Schwammerlsuchen war

Die Kriminalpolizei Weilheim untersucht jetzt den Unfall.Gegen 11 Uhr machte sich der Münchner alleine auf den Weg in den Wald. Nachdem er am späten Nachmittag nicht wieder zurückgekehrt war, meldete ihn seine Ehefrau bei der Münchner Polizei als vermisst. Bei einer Suchaktion fanden die Einsatzkräfte den 85-Jährigen tot in einem Wald bei Egling.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim stellten den Grund des Todes fest: „Der Mann war von einer rund drei Meter hohen Felswand abgestürzt“, berichtet Alexander Huber, Pressesprecher vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd. dwe/Archivbild: tka

Auch interessant

Meistgelesen

Stadtfinanzausschuss diskutiert über Sanitäranlage an Blomberg-Bergstation
Stadtfinanzausschuss diskutiert über Sanitäranlage an Blomberg-Bergstation
Gedenktag für die vertriebenen Ungarndeutschen
Gedenktag für die vertriebenen Ungarndeutschen
Haupt- und Finanzausschuss bewilligt Haushaltsvorentwurf einstimmig
Haupt- und Finanzausschuss bewilligt Haushaltsvorentwurf einstimmig
IHK-Geschäftsführer Gößl warnt auf Neujahrsempfang vor Steuerhöhungen
IHK-Geschäftsführer Gößl warnt auf Neujahrsempfang vor Steuerhöhungen

Kommentare