Weniger Besuche

Tölzer Jugendförderung zieht Jahresbilanz 

Besprechungsraum Tölzer Jugendcafé Bad Tölz
+
Leere Sofaecken: In den vergangenen Monaten waren in den Tölzer Jugend­treffs, hier im großen Besprechungssaal des Tölzer Jugendcafés an der Hindenburgstraße nichts los.
  • Daniel Wegscheider
    VonDaniel Wegscheider
    schließen

Bad Tölz – Verwaiste Kicker, lange nicht benutze Tischtennisschläger und leere Sofaecken: In den vergangenen Monaten waren in den Tölzer Jugend­treffs wie dem Quartierszentrum im Bürgerhaus nichts los.

Corona hat es einfach nicht zugelassen – wie Franz Späth jüngst im Tölzer Haupt- und Finanzausschuss berichtete. Der Leiter der kommunalen Sozial­planung legte in der jüngsten Sitzung des Tölzer Haupt- und Finanzausschusses seinen Jahresbericht zur Tölzer Jugendförderung vor. Freilich beeinflusste die weltweit grassierende Corona-Pandemie auch die Besucher- und Teilnehmerzahlen innerhalb der regionalen Einrichtungen für Kinder- und Jugendarbeit, wie etwa das Tölzer Jugendcafé.

Franz Späth, Städtischer Sozialplaner

Die Besuche haben sich laut Späth im Vergleich zu 2019 aufgrund der mehrfachen Schließungen „unserer Häuser und der Einschränkungen im Bereich der Kinder und Jugendarbeit stark verringert“.

Besucherrückgang um fast 70 Prozent

Genaugenommen konnten insgesamt 5.285 Besuche in Kinder und Jugendeinrichtungen in der Zielgruppe zwischen acht und 18 Jahren vermerkt werden. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um fast 70 Prozent. 2019 betrug die Zahle immerhin noch 17.146. „Selbst in den Öffnungsphasen dürften aufgrund der Hygienemaßnahmen nur eine bestimmte Anzahl an Kinder- und Jugendlichen in die jeweiligen Einrichtungen“, erklärte Späth.

Vier Monate musste eine Komplettschließung umgesetzt werden und 9,5 Monate konnte unser Programm nur mit Einschränkungen durchgeführt werden.“ Ebenso mussten einige Angebote ausfallen: Frauenfest, Buntes Bad Tölz, Wintersound und Flohmärkte.

„Es bleibt zu hoffen, dass es bald wieder eine gewisse Normalität im gesellschaftlichen Leben gibt. Die Jugendförderung wird so viel wie möglich an Angebot für Kinder und Jugendliche zur Verfügung zu stellen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Superzelle über Königsdorf: Hagellawine verschüttet Keller
Bad Tölz - Wolfratshausen
Superzelle über Königsdorf: Hagellawine verschüttet Keller
Superzelle über Königsdorf: Hagellawine verschüttet Keller
Dietramszell/Ascholding: Gemeinderat stimmt Plänen der DLRG-Betriebsgesellschaft zu
Bad Tölz - Wolfratshausen
Dietramszell/Ascholding: Gemeinderat stimmt Plänen der DLRG-Betriebsgesellschaft zu
Dietramszell/Ascholding: Gemeinderat stimmt Plänen der DLRG-Betriebsgesellschaft zu
Starkregen und Hochwasser-Wochenende: Einsatzkräfte sperren Straßen im Tölzer Land
Bad Tölz - Wolfratshausen
Starkregen und Hochwasser-Wochenende: Einsatzkräfte sperren Straßen im Tölzer Land
Starkregen und Hochwasser-Wochenende: Einsatzkräfte sperren Straßen im Tölzer Land
Geretsrieder Firma Tyczka unterstützt Opfer der Hochwasserkatastrophe
Bad Tölz - Wolfratshausen
Geretsrieder Firma Tyczka unterstützt Opfer der Hochwasserkatastrophe
Geretsrieder Firma Tyczka unterstützt Opfer der Hochwasserkatastrophe

Kommentare