Arbeitsagentur gibt Zahlen für Juni bekannt

Tölzer Land: Gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Nach dem Jobverlust folgt der Gang zur Arbeitsagentur
+
Wer seinen Job verliert, sollte sich bei der Arbeitsagentur melden. Die Zeiten der Arbeitslosigkeit zählen auch für die spätere Rente.
  • Daniel Wegscheider
    VonDaniel Wegscheider
    schließen

Landkreis - Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist die Arbeitslosenquote im Juni im Vergleich zum Vormonat leicht zurückgegangen.

„Die wirtschaftliche und die gesellschaftliche Lage haben sich in den vergangenen Wochen weiter verbessert“, sagt Michael Schankweiler, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Rosenheim. Die Leute sind wieder mehr unterwegs, da Geschäfte und Gastronomie wieder geöffnet haben. „Diese Entwicklung hat auch positive Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt“, so Schankweiler weiter. Betriebe und Firmen stellen wieder verstärkten ein.

Die Arbeitslosenzahl ist im Bezirk um 620 Personen auf 8.600 zurückgegangen und liegt damit gut 2.000 unter dem Wert des Vorjahres. Auch im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist die Arbeitslosenquote (2,7 Prozent) im Juni leicht zurückgegangen (Vormonat: 2,8). Aktuell sind dort 1.903 Bürger arbeitslos gemeldet. Auf dem Ausbildungsmarkt gibt es derzeit 349 unbesetzte Stellen. Die Top drei der unbesetzten Ausbildungsberufe sind: Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Verkäufer/in sowie Handelsfachwirt/in.

Auch interessant

Kommentare