Geprüfte Vierbeiner

Tölzer Landkreis: So startet die BRK-Rettungshundestaffel ins neue Jahr

Tölzer Landkreis: Einige BRK-Hundeführerinnen zusammen mit ihren Labradoren, Australian Shepard, Mischling und Sennenhund.
+
Einige BRK-Hundeführerinnen zusammen mit ihren Labradoren, Australian Shepard, Mischling und Sennenhund.
  • Daniel Wegscheider
    VonDaniel Wegscheider
    schließen

Landkreis – Die BRK-Rettungshundestaffel Bad Tölz-Wolfratshausen geht gut vorbereitet ins neue Jahr: Mehrere Hunde und ihre jeweiligen Führer haben 2021 ihre Eignungstests und Prüfungen bestanden.

„Wir sind unheimlich stolz auf die vielen geprüften und neuen Teams“, berichtet Vanessa Schallmoser. Sie ist Fachdienstleiterin und Ausbilderin für Rettungshunde beim BRK. Die ehrenamtliche Ausbildung von Rettungshunden sei sehr zeitintensiv. Umso mehr freut es Schallmoser, „dass wir zahlreiche engagierte Mitglieder haben“.

Was gut ist. Denn laut der Fachdienstleiterin steigt tendenziell die Zahl von Rettungshundeeinsätzen. Und dabei sei insbesondere die biologische Ortung bei der sogenannten Flächen- und Trümmersuche eine zuverlässige Einsatzstrategie.

Wie der jüngste Groß-Einsatz im Oktober bei Waldmünchen im Oberpfälzer Landkreis Cham zeigte. Auch die BRK-Rettungshundestaffel Bad Tölz-Wolfratshausen beteiligte sich bei der zweitägigen und erfolgreichen Suche nach der achtjährigen Julia aus Berlin im tschechischen Böhmerwald – bei der 1.400 Rettungskräfte und über 100 Hunde-Teams beteiligt waren.

Positive Bilanz

Auch wenn 2021 aufgrund der Corona-Pandemie viele Lehrgänge und Prüfungen ausfallen mussten, zieht die BRK-Rettungshundestaffel eine positive Bilanz: Insgesamt wurden sechs Mensch-Hund-Teams im Bereich Flächensuche erfolgreich geprüft sowie zwei neue Teams, die dem Fachdienst jetzt bei Vermissten-Suchen zur Verfügung stehen.

Ebenso bestanden den vorgeschriebenen Rettungshunde-Eignungstest vier Hunde, die jetzt auf die erste Prüfung hinarbeiten. Weitere fünf Hunde befinden sich derzeit in der Grundausbildung und werden nächstes Jahr erste Leistungsnachweise ablegen. Mit drei der geprüften Flächensuchhunde wird das Ausbildungsziel Trümmersuchhund angepeilt.

Der Fachdienst denkt hier vorausschauend. „Wir dürfen nicht vergessen, dass durch die Klimaerwärmung das Risiko für Naturkatastrophen wie Erdrutsche oder Starkregenereignisse auch in unserer Gegend stark steigt“, erklärt die stellvertretende Fachdienstleiterin Manuela Reichenberger. „Die Ausbildung der Spezialisten-Hunde nimmt einige Zeit in Anspruch und muss daher schon jetzt erfolgen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-Kreisbrandinspektor und ehemaliger Stadtrat erhalten Auszeichnungen
Bad Tölz - Wolfratshausen
Ex-Kreisbrandinspektor und ehemaliger Stadtrat erhalten Auszeichnungen
Ex-Kreisbrandinspektor und ehemaliger Stadtrat erhalten Auszeichnungen
Wanderer stürzt 40-Meter in die Tiefe: Verletzte kommt mit Schädelbasisbruch in die Unfallklinik
Bad Tölz - Wolfratshausen
Wanderer stürzt 40-Meter in die Tiefe: Verletzte kommt mit Schädelbasisbruch in die Unfallklinik
Wanderer stürzt 40-Meter in die Tiefe: Verletzte kommt mit Schädelbasisbruch in die Unfallklinik
Malteser und Caritas: Sozialverbände unterzeichnen Hausnotruf-Kooperationsvertrag
Bad Tölz - Wolfratshausen
Malteser und Caritas: Sozialverbände unterzeichnen Hausnotruf-Kooperationsvertrag
Malteser und Caritas: Sozialverbände unterzeichnen Hausnotruf-Kooperationsvertrag
Krankenhäuser und Seniorenheime werden weiterhin versorgt
Bad Tölz - Wolfratshausen
Krankenhäuser und Seniorenheime werden weiterhin versorgt
Krankenhäuser und Seniorenheime werden weiterhin versorgt

Kommentare