1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Bad Tölz - Wolfratshausen

Tölzer Landrat verabschiedet langjährige Kommunalpolitikerin Cornelia Irmer – Nachfolger wird Lindmair

Erstellt:

Von: Daniel Wegscheider

Kommentare

Cornelia Irmer, Hubert Oberhauser und Tölzer Landrat Josef Niedermaier.
Cornelia Irmer hat sich aus dem Kreistag zurückgezogen. Zum Abschied dankten ihr (v.l.) Hubert Oberhauser und Landrat Josef Niedermaier. © Daniel Wegscheider

Landkreis – Jüngst verabschiedete der Landrat Cornelia Irmer aus dem Amt. Ihr Nachfolger wird Michael Lindmair.

17 Jahre ihres Lebens hat sich Cornelia Irmer aus Geretsried der Kommunalpolitik gewidmet: Zehn Jahre war sie Bürgermeisterin der Stadt und von 2014 bis heute saß sie im Kreistag. Die 71-Jährige hat sich nun entschlossen ihr Amt niederzulegen, um mehr Zeit mit Mann Klemens (80) verbringen zu können.

Mit Blumen, einem Geschenkkorb und stehenden Ovationen wurde Cornelia Irmer als Kreisrätin (FW) in der jüngsten Sitzung verabschiedet. Landrat Josef Niedermaier würdigte in seiner Rede „die Grand Dame des Kreistags, die sich maßgeblich für den Landkreis eingesetzt hat“.

Stets habe sich Irmer mit ihrer Lebenserfahrung und ihren kirchlichen Werten einbracht: „Konsequent, nachhaltig und stets mit Wertschätzung, betonte er. „Das hast du immer gelebt, und dass werden wir nun sehr vermissen.“

Irmer zeigte sich gerührt von den Worten: „Für mich war es keine leichte Entscheidung.“ Aber für sie und ihren Mann, der viele Jahre als Diakon tätig war, sei jetzt die Zeit gekommen, „mehr Zeit miteinander zu verbringen“.

„Gutes Miteinander und Respekt voreinander“

Beide haben Berufe und Ehrenämter ausgeübt, die sie stark gefordert haben, sagte die Altbürgermeisterin weiter, die vor ihrer Kandidatur zur Kreisrätin von 2004 bis 2014 als Geretsrieder Rathauschefin tätig war. Für die Zukunft im Kreistag wünschte sie sich ein „gutes Miteinander und Respekt voreinander, um die richtigen Entscheidungen für den Landkreis zu treffen“.

Zum Abschied ergriff auch FW-Fraktionsvorsitzender Hubert Oberhauser das Wort und bezeichnete Irmers Ausscheiden, als „einen großen Verlust“. Oberhauser selbst habe viel gelernt von ihr. „Wenn ich Rat brauche, scheue ich mich auch künftig nicht, dich zu kontaktieren.“

Für Irmer rückt gemäß der Liste Michael Lindmair nach. Der Anfang Februar erklärte, dass Mandat anzunehmen. Er wird alle Ausschuss-Funktionen von Irmer übernehmen, informiert der Landrat. Lindmaier soll in der nächsten Sitzung des Kreistages vereidigt werden.

Auch interessant

Kommentare