Pflegefachkräfte der Zukunft

Tölzer Pflege-Azubi starten ihre Arbeit ins Gesundheitswesen am Asklepios Bildungszentrum

Ausbildung zur Pflegefachkraft in Bad Tölz
+
Die Auszubildenden zur Pflegefachkraft am Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe Bad Tölz haben jüngst ihre Ausbildung dort begonnen.

Bad Tölz – Beginn eines neuen Lebensabschnitts für 24 junge Frauen und Männer. Anfang September haben sie die dreijährige Pflegeausbildung zur Pflegefachkraft begonnen.

In den kommenden Jahren stehen für sie neben Theorie auch 2.500 Stunden fachpraktische Ausbildung auf dem Programm. Es ist der erste Kurs, der in den Genuss dieser ganz neuen Ausbildung kommt.

Im Januar 2020 hat das Pflegeberufegesetz die bisher geltenden Kranken- und Altenpflegegesetze abgelöst. Die drei Pflegeberufe Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger sowie Altenpfleger werden zu einem einheitlichen Pflegeberuf zusammengeführt und die Azubis dürfen sich nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung dann Pflegefachfrau und Pflegefachmann nennen. Für alle gibt es ab diesem Jahr mit dem Ausbildungsstart im September erstmals eine gemeinsame „generalistische Pflegeausbildung“.

„Die Auszubildenden lernen zwei Jahre lang gemeinsam und legen einen Schwerpunkt für die praktische Ausbildung fest. Im dritten Jahr können sie dann eine Spezialisierung wählen oder setzen ihre Ausbildung generalistisch fort“, erläutert Christine Zürr, Schulleitung der Berufsfachschule für Pflege der Asklepios Krankenpflegeschulen gGmbH an der Asklepios Stadtklinik Bad Tölz.

Am 1. September ist für die 24 Auszubildenden nun der Startschuss für diesen ganz neuen Ausbildungszweig gefallen. „Wir freuen uns darauf, sie nun in den kommenden drei Jahren auf ihrem Weg zu begleiten“, so Zürr weiter. Zum Lehrplan gehören Inhalte rund um das Thema Pflege sowie Anatomie, Psychologie, Recht und Krankheitslehre. Zudem werden die Auszubildenden bereits nach einem Monat zur praktischen Ausbildung in verschiedenen Bereichen der Asklepios Stadtklinik Bad Tölz eingesetzt.

Außerdem gibt es Einsätze in kooperierenden Einrichtungen, darunter andere Kliniken und Fachkrankenhäuser im Umland, ambulante Pflegedienste und örtliche Pflegeheime. „Der Umbau der Pflegeausbildung wertet das Berufsbild auf, und die Einsatzmöglichkeiten werden vielfältiger.“ Kaum ein Beruf biete so viele abwechslungsreiche Tätigkeitsbereiche betont Zürr. Sie erwartet durch die Zusammenführung der Bereiche Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege positive Synergieeffekte, welche die Ausbildung insgesamt bereichern werden.

„Ich wünsche den Auszubildenden einen guten Start und freue mich sehr, dass sie sich für eine Ausbildung bei uns in Bad Tölz entschieden haben“, betonte der Geschäftsführer der Asklepios Stadtklinik Bad Tölz Felix Rauschek bei der offiziellen Begrüßung, zu der neben dem Lehrerteam der Berufsfachschule für Pflege der Asklepios Krankenpflegeschulen gGmbH an der Asklepios Stadtklinik Bad Tölz auch die Pflegedirektorin der Asklepios Stadtklinik Bad Tölz Andrea Geisler gekommen war. red

Auch interessant

Kommentare