230 Tests in 90 Minuten

Tölzer Region: Teststation der Loisach-Passage schließt Pforten

Die ehemalige Teststation der Loisach-Passage in Wolfratshausen
+
Macht keine Abstriche mehr: Die Teststation der Loisach-Passage in Wolfratshausen schließt aufgrund des erhöhten Organisationsaufwandes durch die neue Testverordnung.
  • Franca Winkler
    VonFranca Winkler
    schließen

Landkreis – Seit Montag (11. Oktober) sind Corona-Tests kostenpflichtig. Die Schließung der ehrenamtlich geführten Test-Stationen, wie die der Loisach-Passage in Wolfratshausen dürfte den Andrang bei einigen Anbietern nun erhöhen.

Durch die Änderung der Testverordnung steigt der Aufwand für den Betrieb einer Teststation. Mit rein ehrenamtlich tätigen Helfern und ehrenamtlichen Strukturen lasse sich das nicht mehr machen, erläutert Mathias Feichtbauer von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. „Daher wird nach fast 10 Monaten das am 22. Dezember 2020 begonnene Testangebot in der Loisachpassage aufgegeben.“

Mehr als 230 Tests in 90 Minuten

Seither gab es über 250 Öffnungstage an insgesamt vier Stationen (Schwankl-Eck, Loisachhalle, Loisachpassage und St. Heinrich) und es wurden bis heute rund 18.000 Corona-Schnelltests durchgeführt. Ungefähr die Hälfte der Getesteten war aus Wolfratshausen, knapp 20 Prozent aus Geretsried.

In Spitzenzeiten wurden mehr als 230 Tests in 90 Minuten durchgeführt - dann mit 14 ehrenamtlichen Helfern gleichzeitig. Insgesamt waren 102 Helfer weit über 2.500 Stunden im Einsatz.

Sie sind überwiegend Mitglieder beim Asylhelferkreis Wolfratshausen, bei der Bergwacht Wolfratshausen, bei Bürger für Bürger Wolfratshausen, bei der DRLG Schäftlarn-Wolfratshausen, bei der Feuerwehr Weidach und beim Kulturverein Isar-Loisach. „Wolfratshausen stand also wirklich zusammen, um die Pandemie zu bewältigen“, so Feichtbauer. „Die DLRG Schäftlarn-Wolfratshausen und alle beteiligten Organisationen danken allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz.“

Überblick über die Änderungen

Da mittlerweile allen Bürgern ein unmittelbares Impfangebot gemacht werden kann, ist eine dauerhafte Übernahme der Kosten für alle Tests durch den Bund und damit den Steuerzahler nicht länger erforderlich.

Das kostenlose Testangebot endete daher am Montag, 11. Oktober. Personen, für die keine Möglichkeit besteht, einen vollständigen Impfschutz zu erlangen (zum Beispiel aus medizinischen Gründen oder auch Frauen in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten), haben auch weiterhin die Möglichkeit, sich mindestens einmal wöchentlich kostenlos mit einem Schnelltest testen zu lassen. Wer sich nach einer Quarantäne Freitesten möchte, kann dies ebenfalls konstenfrei tun. Nach Corona-Fällen in Kliniken oder Heimen besteht für Personal und Patienten Anspruch auf einen kostenfreien PCR-Test. Gleiches gilt für Besucher solcher Einrichtungen, die einen Schnelltest benötigen. Eine ausführliche Übersicht bietet das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen auf www.lra-toelz.de/Coronavirus.

Anfangs haben sich die Tests nur durch Spenden finanziert. Seit April wurden die Tests vom Staat mit einer Aufwandsentschädigung vergütet. Diese Einnahmen werden unter den beteiligten Vereinen aufgeteilt und werden dort jeweils satzungsgemäß verwendet. „Das Geld wird also zu 100 Prozent für gemeinnützige Zwecke in Wolfratshausen eingesetzt“, berichtet Feichtbauer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

BRK-Bereitschaft leistete im vergangenen Jahr 10.284 Stunden
Bad Tölz - Wolfratshausen
BRK-Bereitschaft leistete im vergangenen Jahr 10.284 Stunden
BRK-Bereitschaft leistete im vergangenen Jahr 10.284 Stunden
52-jähriger Eglinger tritt Nachfolge von Alfred Schmeide an
Bad Tölz - Wolfratshausen
52-jähriger Eglinger tritt Nachfolge von Alfred Schmeide an
52-jähriger Eglinger tritt Nachfolge von Alfred Schmeide an
Trotz 500 Unterschriften: Formulierung ist formell und inhaltlich unzulässig
Bad Tölz - Wolfratshausen
Trotz 500 Unterschriften: Formulierung ist formell und inhaltlich unzulässig
Trotz 500 Unterschriften: Formulierung ist formell und inhaltlich unzulässig
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto

Kommentare