Tölzer Tierschützer stellt Landwirten elektronische Rehkitzretter zur Verfügung

Dem Mähtod entrinnen

+
Der Tölzer Künstler und Tierschützer Marco Paulo hat sechs Rehkitzretter gekauft – und stellt diese nun Landwirten zur Verfügung.

Bad Tölz/Wackersberg – Etwa 100.000 Wildtiere sterben jährlich in Deutschlands Feldern und Wiesen: Sie werden von Mähbalken und Mähdreschern  getötet.  Der Tölzer Tierschützer Marco Paulo hat nun sechs elektronische Rehkitzretter gekauft und Hans Willibald aus Wackersberg übergeben – der leiht sie nun an Landwirte aus.

Dies bedeutet nicht nur den qualvollen Tod für die Tiere, auch das geschnittene Gras ist vom Kadaver verseucht und birgt eine große Gefahr für die Tiere, an die das Schnittgut später verfüttert wird.

Willibald war von der Idee, Tiere vor dem Mähtod zu retten, sofort begeistert und hat sich bereit erklärt diese Geräte den Landwirten zur Verfügung zu stellen. Die Rehkitzretter sind kleine Geräte, die an Stöcken aufgehängt werden. Die Rehkitzretter geben akustische und optische Signale von sich. Die Muttertiere sind irritiert und verbringen ihre Jungen an einen sicheren Platz. Die Landwirte können die kleinen Geräte, die ein oder zwei Tage vor der Mahd aufgestellt werden, kostenlos und ohne bürokratischem Aufwand ab sofort bei Hans Willibald ausleihen. Gerade befinden sich viele neugeborene Rehkitze in den Wiesen. Werden die Wiesen demnächst gemäht, befinden sie sich in höchster Lebensgefahr.

Viele Landwirte kennen zusätzliche Methoden wie Tiere gerettet werden können: Sie mähen die Felder nicht von außen nach innen, sondern von innen nach außen, so haben die Muttertiere auch noch eine kleine Chance ihren Nachwuchs zu retten.

In der Kombination von rücksichtsvoller Mähtechnik und der Verwendung der elektronischen Rehkitzretter haben die Tiere nun eine echte Überlebenschance. „Ich hoffe mit dieser Aktion mit Hans Willibald und den Landwirten gemeinsam einige Tiere zu retten“, erklärt Marco Paulo. tka

______________________________

Landwirte, die die Rehkitzretter kostenlos ausleihen wollen, wenden sich bitte an: Hans Willibald sen. Am Steinbach 40, 83646 Wackersberg, Telefon: 08041/78270.

Auch interessant

Meistgelesen

Tyczka kauft Anteile zurück
Tyczka kauft Anteile zurück
Reise um die Welt in zwölf Minuten
Reise um die Welt in zwölf Minuten
Parkplatzerweiterung verzögert sich
Parkplatzerweiterung verzögert sich
Stadtentwicklung geht online
Stadtentwicklung geht online

Kommentare