1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Bad Tölz - Wolfratshausen

Torreigen im Dauerregen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der BCF Wolfratshausen sicherte sich mit einem 6:1-Kantersieg über den Vizemeister VfB Eichstätt trotz anhaltender Verletzungsmisere den zweiten Dreier in der noch jungen Saison und macht einen Sprung auf Rang drei des Landesliga-Tableaus.

150 Zuschauer waren trotz des miserablen Wetters ins Isar-Loisach-Stadion geströmt. Was sich auszahlte. Nicht nur wegen des Torfestivals. Werner Schuhmann feierte ab der 61. Minute sein halbstündiges Comeback, seit November 2009 bestritt er kein Pflichtspiel mehrt. Und schon zur Halbzeit war die Sache für die Brunner-Elf entschieden: 5:0 hieß es da für die Flößerstädter. Der Torreigen begann schon in der zweiten Spielminute: Der Gaißacher Tom Pföderl bugsierte eine Flanke von Michael Miedl über die Torlinie – 1:0. Der nächste Streich kam aus der Feder des kongenialen Sturmdous Marley Amanquah und Franz Fischer. Erst vollendete der Penzberger Fischer eine Flanke von rechts (10.), ehe der Waldramer Amanquah zum Doppelschlag ausholte. Binnen drei Minuten traf er gleich zweimal. In der 27. Spielminute drückte er einen Abpraller über die Torlinie und kurz darauf luchste er einem Verteidiger das Leder vom Fuss und vollstreckte eiskalt (30.) – 4:0. Amanquah bereitete in der 33. Spielminute das 5:0 von Michael Miedl vor. Nach dem Pausentee ließen es die Flößerstädter dann ruhiger angehen. Den Ehrentreffer des VfB Eichstätt erzielte Dominik Betz in der 79. Spielminute. Ludwig Huber setzte dann mit seinem ersten Saisontor noch den Schlusspunkt in der Nachspielzeit. Mit einem ansehnlichen Luper markierte er das 6:1. Heute reist der BCF nach Kottern und am Samstag empfängt die Brunner-Elf den SB aus Rosenheim.

Auch interessant

Kommentare