Aushängeschild für die Stadt

Tourist-Information und Tölzer Knabenchor ziehen Bilanz

+
Mit zwei Freiluftkonzerten in der Marktstraße hatte der Tölzer Knabenchor die Zuhörer auf das Festival, das Anfang Juni in Bad Tölz stattfand, eingestimmt.

Bad Tölz – Auch wenn es im Vorfeld zur Absage eines Chores gekommen war, so verlief das heutige 5. Knabenchor-Festival Anfang Juni in Bad Tölz „nahezu perfekt“, wie Susanne Frey-Allgaier von der veranstaltenden Tourist Information in Bad Tölz bilanzierte.

Die jüngste Sitzung des Tölzer Stadtrates nahm 3. Bürgermeister Christof Botzenhart zum Anlass, auf die heurige Veranstaltungsreihe zurückzublicken. Wie Botzenhart beim Punkt „Verschiedenes“ausführte, hätte sich der Zwei-Jahres-Rhythmus bewährt. Besonders gut sei das Geistliche Konzert am Eröffnungs-Freitag angekommen, da die Chöre doch letztlich alle ihren Ursprung in der geistlichen Musik haben. Zudem sei mit der Mühlfeldkirche neben dem Kurhaus und den anderen Tölzer Kirchen eine neue Spielstätte dazu gekommen. Sehr gut getan habe dem Galaabend im Kurhaus auch der Moderator, der durchs Programm führte, wobei man Benedikt Schregle als ehemaliges Mitglied des Tölzer Knabenchores und heutigen Rundfunksprecher als Glücksfall betrachten könne. Insgesamt befinde sich das Knabenchor Festival nach Ansicht des Dritten Bürgermeisters „auf einem guten Weg“, mit den „schnöden Zahlen“ könne man sich dann nach der Sommerpause in der nächsten Sitzung des Kur- und Fremdenverkehrsausschusses befassen. Vize-Bürgermeister Andreas Wiedemann stieß ins gleiche Horn und meinte, das Festival sei diesmal sehr gut besucht gewesen, es sei ein Aushängeschild für die Stadt. Dass man finanziell nicht über die Runden komme, sei bei Kulturveranstaltungen dieser Art immer zu befürchten. An die 200 Sänger hatten sich Anfang Juni in Bad Tölz versammelt, wobei die für die Limburger Domsingknaben eingesprungenen Wiltener Sängerknaben und der Tölzer Knabenchor zusammen mit den Spanischen Chor aus dem Kloster Montserrat mehrfach auftraten. Beim Galakonzert war zudem die Capella Vocalis aus Reutlingen zu hören. Neben dem Gesang standen aber auch sportliche Aktivitäten für die Buben auf dem Programm, es gab wie immer ein Fußballturnier, das sehr gut ankam. Das nächste Festival soll in zwei Jahren stattfinden. Darauf freut man sich auch von Seite des Tölzer Knabenchores, der stark in die Organisation eingebunden ist und die Kontakte zu den Chören pflegt. Wie im Vorfeld von Geschäftsführerin Barbara Schmidt-Gaden zu hören war, ist nicht zu befürchten, dass das Festival in den nächsten Jahren mangels neuer Chöre einschlafen könnte. „Es gibt jede Menge Knabenchöre weltweit“, so die Sängerin, die zeitweise auch als „Knäbin“ den von ihrem Vater gegründeten und 50 Jahre geleiteten Chor verstärkt hat. bo

Auch interessant

Meistgelesen

Trotz Regenwetter: Viele Schaulustige bei Tölzer Truckertreffen am Moraltpark
Trotz Regenwetter: Viele Schaulustige bei Tölzer Truckertreffen am Moraltpark
Staatsminister Bernd Sibler zeigt sich beeindruckt vom Erinnerungsort
Staatsminister Bernd Sibler zeigt sich beeindruckt vom Erinnerungsort
Einrichtungshaus bietet auf 3.000 Quadratmeter edle Auswahl
Einrichtungshaus bietet auf 3.000 Quadratmeter edle Auswahl
Platzwunden, Prellungen und zwei Abstürze
Platzwunden, Prellungen und zwei Abstürze

Kommentare