1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Bad Tölz - Wolfratshausen

Trachten-Theatergruppe „Oberländler“ erwecken das 17. Jahrhundert zum Leben

Erstellt:

Von: Daniel Wegscheider

Kommentare

 Freilufttheater im Schloss Reichersbeuern
Ausverkauftes Freilufttheater im Schloss Reichersbeuern: Die Premiere zu „Anna – das Kreuz der Herrschaft“ wurde vom Publikum gefeiert. © privat

Reichersbeuern– Die Theaterspieler des Trachtenvereins „Oberländler“ haben ihre Zuschauer im Schloss Reichersbeuern bei der Premiere zu „Anna – das Kreuz der Herrschaft“ mit in die Zeit der Renaissance im Oberland genommen.

Am Originalschauplatz stellten die Darsteller die Geschichte der schicksalsgebeutelten Adeligen nach, die das Kloster Reutberg gründete.

Am vergangenen Wochenende feierte das Stück seine Uraufführung vor ausverkauften Rängen. „Ein großer Teil des Dorfes bereitete sich hierfür seit mehreren Wochen intensiv darauf vor“, berichtete Trachtenverein-Vorsitzender Sepp Schlickenrieder jun. und witzelte: „Der Transfermarkt der Reichersbeurer Schauspieler ist leergekauft, alle sind heute Abend bei uns dabei.“

Theater Reichersbeuern
60 Darsteller aus der Gemeinde Reichersbeuern spielen auf den Leib geschriebene Rollen. © privat

Anna von Pienzenaus Gesichte führt bis nach Italien

Auch der Autor des Dramas ist ein hiesiger: Vor über fünf Jahren hat der Reichersbeurer Klaus Steinbacher sen. die Recherche zur Geschichte der Freifrau Anna von Pienzenau begonnen, die ihn sogar bis nach Italien geführt hatte.

Bürgermeister Ernst Diekmann ist Abt Paulus

Zum Leben erweckten es nun die Spielleiter Franz Frauenrieder und Werner Härtl sowie über 60 Darsteller aus der Gemeinde. Jeder davon geht in der von Steinbacher auf den Leib geschriebenen Rolle auf.

So etwa Bürgermeister Ernst Dieckmann in der Rolle des souveränen Abts Paulus, die Krankenschwester Monika Frauenrieder als findiges Kräuterweiberl oder Johanna Preuß als treue Zofe. Anna von Pienzenau selbst wurde von Christine Bernöcker gespielt.

Zwischen den Szenen gab es historische Fakten zum Stück

Auch historische Fakten kamen bei der Vorstellung nicht zu kurz: Annas Urgroßvater, der Pfleger Kaspar Winzerer III (Johann Niggl), führte jeweils zwischen den Szenen in kurzweiliger Form die überlieferten Sachverhalte aus. Zeitgenössische Musik, Tanz und Gesang rundete das Gesamtwerk ab.

Publikum begeistert von der Leistung der Reichersbeurer Theaterspieler

Das Publikum belohnte die Leistung der Reichersbeurer Theaterspieler mit einem langanhaltenden Abschlussapplaus im stimmungsvollen Schlosshof. Die positive Resonanz der Zuschauer hat sich auch schnell herumgesprochen: Und so waren alle weiteren Vorstellungen, die noch an diesem Wochenende stattfinden, schnell ausverkauft.

Auch interessant

Kommentare