Lebensretter gesucht

Typisierungsaktion am 12. und 13. Juli im Schloss Höhenried 

Für viele an Blutkrebs erkrankte Menschen ist die Stammzellspende oft die einzige Chance auf Heilung.
+
Für viele an Blutkrebs erkrankte Menschen ist die Stammzellspende oft die einzige Chance auf Heilung. (Symbolfoto)
  • Daniel Wegscheider
    VonDaniel Wegscheider
    schließen

Region/Bernried – Nachdem im Sommer 2020 nur für eine sehr kurze Zeit Typisierungsaktionen möglich waren, konnten die Regionalgruppe Oberbayern blut.ev „Bürger für Leukämie- und Tumorerkrankte“ aufgrund der Corona-Pandemie für viele Monate keine Aktionen durchführen.

Für viele an Blutkrebs erkrankte Menschen ist die Stammzellspende jedoch oft die einzige Chance auf Heilung. Angestoßen durch die Eigeninitiative und das Engagement der Mitarbeiter und Geschäftsführung der Klinik Höhenried wird der Verein blut.eV am Montag, 12., von 12 Uhr bis 19 Uhr und Dienstag, 13. Juli, von 7.30 Uhr bis 13 Uhr im Schloss Höhenried in Bernried (Höhenried 1) am Starnberger See eine öffentliche Typisierungsaktion durchführen.

Es dürfen sich grundsätzlich alle gesunden Menschen im Alter von 17 bis 45 Jahren typisieren lassen. „Bei einigen Grunderkrankungen ist dies leider nicht möglich, konkret kann bereits vorab gerne bei uns nachgefragt werden“, berichtet Mandy Koch von blut.eV. „Vor Ort werden wir selbstverständlich ebenfalls ausführlich zum Thema informieren.“

Wer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht typisieren lassen kann oder über 45 Jahre alt ist, habe die Möglichkeit mit einer Geldspende einen wichtigen Beitrag zu leisten, so Koch weiter. Für den potentiellen Spender ist die Typisierung kostenlos, für jede Aufnahme eines neuen Spenders fallen jedoch im Schnitt 40 Euro an, die ausschließlich aus privaten Spenden finanziert werden müssen. „Es stehen keine öffentlichen Töpfe zur Verfügung.“

Die Typisierungsaktion im Juli wird unter den zu diesem Zeitpunkt aktuell geltenden Corona-Richtlinien und unter Anwendung eines entsprechenden Hygienekonzeptes stattfinden. Es besteht grundsätzlich in jedem Fall eine Maskenpflicht. Mitzubringen für Spender ist die Versicherungskarte der Krankenkasse, diese gewährleiste eine schnellere Datenaufnahme, erklärt Koch. Wer bereits in einer Spenderdatei registriert sei, braucht sich dagegen nicht erneut typisieren lassen. „Alle Dateien sind miteinander vernetzt und stellen ihre Daten für die Spendersuche zur Verfügung.“

Koch betont: „Wir freuen uns auf viele potentielle Spender an beiden Aktionstagen, damit möglichst vielen krebskranken Patienten bald geholfen werden kann, und bedanken uns schon heute für jegliche Unterstützung.“

Weitere Informationen zur Typisierungsaktion gibt es online auf der Webseite von blut.eV „Bürger für Leukämie- und Tumorkrankte: www.blutev.de. Wer spenden möchte, kann dies an blut.eV Regionalgruppe Oberbayern; Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen (IBAN: DE77 7005 4306 0011 1112 26), Verwendungszweck „Klinik Höhenried.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Corona im Tölzer Land: Inzidenz bei jungen Altersgruppen höher
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona im Tölzer Land: Inzidenz bei jungen Altersgruppen höher
Corona im Tölzer Land: Inzidenz bei jungen Altersgruppen höher
Polizeistatistik: Einbrüche nehmen im Landkreis ab
Bad Tölz - Wolfratshausen
Polizeistatistik: Einbrüche nehmen im Landkreis ab
Polizeistatistik: Einbrüche nehmen im Landkreis ab
Das Radwegenetz wächst
Bad Tölz - Wolfratshausen
Das Radwegenetz wächst
Das Radwegenetz wächst

Kommentare