Raub nach Discobesuch

Unbekannter Mann bedroht 36-jährigen Tölzer mit Messer

+
Unbekannter bedroht einen Tölzer und klaut ihm Geld aus dem Portemonnaie.

Bad Tölz – Bei Geld da hört bekanntermaßen die Freundschaft auf. Ende Februar kam es nämlich laut Polizeimeldung in Bad Tölz zu einem Raubüberfall an einem Geldautomaten. Eigentlich waren die beiden am Überfall beteiligten nicht einmal befreundet, sondern lernten sich in der Tatnacht gerade erst kennen. Nun sucht die Kriminalpolizei Weilheim nach Zeugen zum Fall.

Es begann harmlos: Ein 36-jähriger Tölzer befand sich am frühen Sonntagmorgen des 24. Februar in einer Diskothek am Amortplatz. Dort lernte er laut Polizei einen Mann im Alter zwischen 20 und 30 Jahren kennen und die beiden verbrachten gemeinsam einige Zeit in der Lokalität. „Die beiden kannten sich bis zu diesem Aufeinandertreffen nicht“, betont Polizei-Pressesprecherin Carolin Hohensinn.

Kurz nach 3 Uhr morgens begaben sich beiden Männer dann zu Fuß zum Geldautomaten in der Badstraße. Dort habe dann der 36-Jährige „einen niedrigen dreistelligen Betrag Bargeld“ abgehoben, berichtet Hohensinn. „Auf den Weg zurück zur Diskothek zückte der unbekannte Mann plötzlich ein Messer und forderte das Geld.“ Als der 36-Jährige der Aufforderung nicht nachkam, hielt der Räuber dem Opfer das Messer an den Hals und nahm sich aus der Geldbörse den zuvor abgehobenen Geldbetrag. Mit diesem flüchtete er unerkannt vom Tatort.

Der Tatverdächtige wird als circa 1,70 Meter groß, mit schlanker Figur und einem dunklen Vollbart beschrieben. Er trug eine helle Hose sowie eine dunkles Kapuzenshirt. Darüber einen dunklen Parka sowie eine dunklen Baseballkappe.

Die Polizei bittet nun um Hinweise: Wer hat am Sonntag, 24. Februar, gegen 3.15 Uhr an der Tölzer Badstraße sowie im näheren Umfeld das Tatgeschehen beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Tatverdächtigen machen? Wer kann der Polizei sonst Angaben in dem Fall machen oder sonstige Hinweise geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter der Tel: 0881/6400 zu melden. dwe

Auch interessant

Meistgelesen

Rettung in letzter Sekunde
Rettung in letzter Sekunde
Kein Luxus am Karl-Lederer-Platz
Kein Luxus am Karl-Lederer-Platz
SPD zeigt sich selbstkritisch und sucht Auswege aus der Krise
SPD zeigt sich selbstkritisch und sucht Auswege aus der Krise
Landkreis rüstet Gefährte des MVV und RVO mit Internet-Hotspots aus
Landkreis rüstet Gefährte des MVV und RVO mit Internet-Hotspots aus

Kommentare