Tragisches Wochenende

Unfälle im Raum Bad Tölz fordern gleich zwei Todesopfer

+
Die Bergwacht konnte einen Skitourengeher am Blomberrg nur noch tot bergen, nachdem der 44-Jährige von einem umknickenden Baumwipfel getroffen wurde.

Bad Tölz/Reichersbeuern – Viel zu tun gab es für die Einsatzkräfte der Rettungsorganisationen am Wochenende: Bei einem schweren Autounfall auf der B472 bei Höhe Reichersbeuern starb am Samstag ein 19-Jähriger aus Waakirchen, sonntags wurde dann ein Skitourengeher (44) am Blomberg von einem umknickenden Baum erfasst und tödlich verletzt.

Gegen 11.20 Uhr fuhr am Samstag ein 23-jähriger VW-Fahrer aus Waakirchen die B 472 von Waakirchen kommend in Richtung Bad Tölz. Zwischen den beiden Anschlussstellen Reichersbeuern kam der junge Waakirchner bei winterlichen Straßenverhältnissen ins Schleudern und rutschte quer auf die Gegenfahrbahn. In diesem Moment kam ihm ein Reichersbeurer (21) mit seinem Mitsubishi entgegen. Dieser konnte nicht mehr ausweichen und stieß frontal in die Beifahrerseite des Waakirchners. Dabei wurden die drei Insassen des VW Polo teilweise eingeklemmt. Während der Mitsubishi-Fahrer und sein Beifahrer (25) leicht verletzt und unverletzt den Unfall überstanden, waren die Verletzungen bei den Insassen des VW Polo schwerer. Der Unfallverursacher und eine auf der Rücksitzbank sitzende 26-jährige Waakirchnerin wurden schwerverletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Der Beifahrer im VW Polo, ein 19-jähriger Waakirchner, wurde schwerverletzt ins Tölzer Krankenhaus verbracht, wo er jedoch seinen Verletzungen erlag.

Am Sonntag ereignete sich ein weiterer tragischer Unfall mit tödlichem Ausgang, diesmal im Bereich des Blombergs in der Nähe von Bad Tölz. Ein 44-jähriger Penzberger befand sich alleine im Aufstieg mit Tourenski im lichten Berghochwald unweit des Blomberggipfels. Ein Baumwipfel einer großen Fichte brach aufgrund der hohen Schneelast und des herrschenden Windes ab und traf den Wintersportler. „Die dabei erlittenen Verletzungen waren unmittelbar tödlich“, so die Polizei. Reanimierungsmaßnahmen durch nachfolgende Tourengeher blieben erfolglos. Der Abtransport erfolgte aufgrund des schlechten Wetters mittels Skidoo und Akia durch die Bergwacht. Die Unfallaufnahme führte ein Polizeibergführer durch. tka

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
20-Jährige springt vor Angst aus dem Fenster im ersten Stock
20-Jährige springt vor Angst aus dem Fenster im ersten Stock
Sicherheitslage auf dem Sudelfeld, Spitzingsee und Brauneck normalisiert sich
Sicherheitslage auf dem Sudelfeld, Spitzingsee und Brauneck normalisiert sich
Nachruf auf den Unternehmer Max Anton August Hoefter
Nachruf auf den Unternehmer Max Anton August Hoefter

Kommentare