„Vorfahrt gewähren“ übersehen

Unfall: Schock und Schmerzen im Halswirbelbereich

Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz bei einem Unfall. (Symbolbildsammlung)
+
Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz bei einem Unfall. (Symbolbild)

Egling - Laut Wolfratshauser Polizeiinspektion ereignete sich am Dienstag ein Verkehrsunfall in Egertshausen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt.

Wie die Polizeiinspektion mitteilt, fuhr eine Wolfratshauserin am Dienstag mit ihrem Kleinwagen auf der Dorfstraße in Richtung Wolfratshausen, als sie von rechts durch einen 49-Jährigen Minivanfahrer übersehen wurde. Die PKW-Fahrerin aus Wolfratshausen wurde leicht verletzt. Der Unfallverursacher, welcher als Paketbote unterwegs war, hatte das für ihn geltende Verkehrsschild „Vorfahrt gewähren“ übersehen. Durch den Zusammenstoß erlitt die 48-Jährige einen Schock und verspürte Schmerzen im Halswirbelbereich. Der Fiat wurde an der rechten Fahrzeugseite deformiert, beim Minivan wurde lediglich die Front leicht eingedrückt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.500€. red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare