Mit kleinem Adventsmarkt am Marienplatz und an der Loisach

Verkaufsoffener 1. Adventssonntag von 12 – 17 Uhr

Kleiner Adventsmarkt mit wenigen Ständen am Marienplatz
+
Am Marienplatz wird ein kleiner Adventsmarkt mit wenigen Ständen aufgebaut.

Wolfratshausen – Obwohl der traditionelle Christkindlmarkt wie in vielen anderen Städten auch in Wolfratshausen coronabedingt nicht stattfinden kann, lohnt sich am 28. November ein Bummel durch die Altstadt. Auf Initiative des Werbekreises Einkaufstadt Wolfratshausen und der Stadt haben die Geschäfte dort zwischen 12 und 17 Uhr geöffnet. Zudem verbreitet eine kleine Anzahl von Ständen am Marienplatz und am Loisachufer Adventsstimmung.

Mini-Adventsmarkt am Marienplatz

„Die steigenden Inzidenzwerte in der Region erfordern ein Umdenken der Christkindlmärkte in ihrer gewohnten Form“, erklärte Bürgermeister Klaus Heilinglechner in der jüngsten Stadtratssitzung. Eine Zugangskontrolle für Besucherinnen und Besucher des Christkindlmarktes im herkömmlichen Stil sei nicht durchführbar. Nach Rücksprache mit dem Werbekreis Einkaufstadt Wolfratshausen bleibt es jedoch am 28. November bei der Durchführung des geplanten Marktsonntages. Hierfür wird am Marienplatz für die Zeit von 8 bis 18 Uhr ein sehr kleiner Adventsmarkt mit wenigen Ständen aufgebaut. Weitere Stände stehen am nahe gelegenen Loisachufer. Die Geschäfte haben an diesem Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet. „Die angespannte Situation auf den Intensivstationen in den Kliniken im Landkreis und in der Region erfordern noch größere Sorgfalt im Umgang mit der Pandemie und die Solidarität der Gesellschaft“, betonte Heilinglechner. 

Verantwortungsbewusstes Shopping

Das Weihnachtsgeschäft macht bei vielen Händlern einen großen Teil des Jahresumsatzes aus. Und diese Tatsache gilt in Pandemie-Zeiten umso mehr. „Wir wissen nicht, wie sich die ganze Corona-Lage noch entwickelt, und wir mussten in diesem Jahr bereits zwei verkaufsoffene Sonntage absagen“, bedauert Werbekreis-Vorstandsmitglied Ernst Gröbmair. Gegen ein verantwortungsbewusstes Einkaufen mit FFP2-Maske und unter Beachtung der noch geltenden 3G-Regelung spricht aber nichts. Bürgermeister Klaus Heilinglechner zeigte sich in der Stadtratssitzung solidarisch mit dem Einzelhandel. „Für die Geschäfte waren die vergangenen Monate eine sehr schwierige Zeit. Im Moment sind sie froh um jeden Tag, an dem sie geöffnet haben können“, unterstrich er. Die Marktstraße wird am verkaufsoffenen Sonntag nicht gesperrt und ist daher auch mit dem Auto erreichbar.

Eröffnung der Eiszeit am Marktsonntag

„Viele Kinder und Familien freuen sich bereits auf das Eislaufvergnügen: Die Stadt Wolfratshausen wird deshalb an der Durchführung der Eiszeit festhalten“, erklärte Heilinglechner in der Stadtratssitzung. Der Bürgermeister verwies darauf, dass gerade Kinder und Jugendliche sehr unter Lockdowns und coronabedingten Einschränkungen gelitten haben. „Deshalb möchten wir ihnen trotz der schwierigen Corona-Lage ein bisschen Normalität und Spaß an der Vorweihnachtszeit ermöglichen“, betonte der Rathauschef. Um das Ansteckungsrisiko soweit als möglich reduzieren zu können, wird der Zugang für Schülerinnen und Schüler bis 18 Jahre nach 3G-Regeln und für Bürgerinnen und Bürger über 18 Jahre nach 2G-Regeln gewährt. Im Innenbereich der Eiszeit werden zusätzliche Verkaufsstände aufgestellt, um einen „kleinen Charakter eines Weihnachtsmarktes“ herzustellen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer stürzt 40-Meter in die Tiefe: Verletzte kommt mit Schädelbasisbruch in die Unfallklinik
Bad Tölz - Wolfratshausen
Wanderer stürzt 40-Meter in die Tiefe: Verletzte kommt mit Schädelbasisbruch in die Unfallklinik
Wanderer stürzt 40-Meter in die Tiefe: Verletzte kommt mit Schädelbasisbruch in die Unfallklinik
Auf eigene Kosten
Bad Tölz - Wolfratshausen
Auf eigene Kosten
Auf eigene Kosten
Krankenhäuser und Seniorenheime werden weiterhin versorgt
Bad Tölz - Wolfratshausen
Krankenhäuser und Seniorenheime werden weiterhin versorgt
Krankenhäuser und Seniorenheime werden weiterhin versorgt
Habemus Stadtpfarrer
Bad Tölz - Wolfratshausen
Habemus Stadtpfarrer
Habemus Stadtpfarrer

Kommentare