Finanzspritze für die „Neue Mitte“

Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart überreicht 1,95-Millionen-Euro-Scheck

+
Der bayerische Staatsminister für Bauen und Verkehr Dr. Hans Reichhart (Mitte) überreicht einen Scheck in Höhe von 1,95 Millionen Euro an Bürgermeister Michael Müller (l.). Landrat Josef Niedermaier war auch mit dabei (r.)

Geretsried – Zwei Tage bevor der umgestaltete Karl-Lederer-Platz mit der Eröffnung des Christkindlmarktes für die Öffentlichkeit freigegeben wurde, überreichte der bayerische Staatsminister für Bauen und Verkehr Dr. Hans Reichhart (Mitte) einen Scheck in Höhe von 1,95 Millionen Euro an Bürgermeister Michael Müller (l.).

Der Zuschuss der bayerischen Städtebauförderung kommt der „Neuen Mitte“ zugute. Insgesamt investiert die Stadt rund 4 Millionen Euro in die Umgestaltung des Zentrums. Bevor sich Reichhart ins Goldene Buch der Stadt eintrug, wies Bürgermeister Müller noch einmal kurz auf die Notwendigkeit einer zügigen Verlegung der B11 und den bevorstehenden S-Bahn-Anschluss hin. „Das sind für uns zwei wichtige Punkte: Die beiden Maßnahmen müssen Hand in Hand gehen“, entgegnete Reichhart. Eine Vorentwurfsplanung für die B11-Verlegung soll schon im kommenden Jahr, spätestens aber 2021 vorliegen. Landrat Josef Niedermaier (r.) lobte die Baufortschritte am Karl-Lederer-Platz. „Das was hier entsteht, wird das Herz des Mittelzentrums!“. ph

Auch interessant

Meistgelesen

Stadtrat lehnt millionenschwere „Maximallösung“ für Rathauscafé ab
Stadtrat lehnt millionenschwere „Maximallösung“ für Rathauscafé ab
Vereine und Rettungsorganisationen müssen künftig zahlen
Vereine und Rettungsorganisationen müssen künftig zahlen
Gewagte Thesen: „Bundesverband Impfschaden“ auf der Tölzer Marktstraße
Gewagte Thesen: „Bundesverband Impfschaden“ auf der Tölzer Marktstraße
37-Jähriger Münchner fährt mit 1,1 Promille gegen einen Baumstumpf – 3.000 Euro Schaden
37-Jähriger Münchner fährt mit 1,1 Promille gegen einen Baumstumpf – 3.000 Euro Schaden

Kommentare