Vergessene Plätze entdecken

Von der einstigen Wintersport-Hochburg zum Ickinger Wehr

Der Skisprungturm in Icking.
+
Die Natur nimmt sich, was vergessen wurde: Der Skisprungturm in Icking.
  • Franca Winkler
    VonFranca Winkler
    schließen

Icking – Bei unserem neuen Ausflug im Rahmen der Serie „Was tun mit den Kindern?“ wird es historisch: Wir begeben uns auf die Spuren der Ickinger Skisprung-Vergangenheit.

Wer derzeit nach Icking fährt, sollte sich vorab genau informieren welche Route möglich ist, da die Baustelle auf der B11 einige Zufahrtswege versperrt.

Wer hätte das gedacht, dass das beschauliche Icking einst in puncto Wintersport eine bedeutende Vergangenheit hatte. Besucher aus der ganzen Region erfreuten sich an der winterlichen Hochburg. 1926 fand das Eröffnungsspringen auf dem eigens errichteten Skisprungturm statt. Von der Naturschanze wurden anfänglich Weiten von bis zu 30 Meter erreicht. Es folgten vielerlei Wintersportveranstaltungen.

Sattes grün, soweit das Auge reicht finden Naturliebhaber auf dem Weg zum Ickinger Wehr.

Ein Dieselstromaggregat sorgte in den 1950er- und 1960er-Jahren dafür, dass sogar Flutlichtspringen stattfinden konnten. Den Schanzenrekord erzielte der Münchener Tim Ackermann mit einer Weite von 43 Metern. Mit dem letzten Sprung im Jahre 1972 zählt der Sprungturm nun zu den sogenannten Lost Places (zu deutsch: den „vergessenen Plätzen“). Heute ist vom damaligen Glanz nur noch ein stark verwachsener Betonstützen-Anlauf sowie ein Kampfrichterturm übrig.

In der Vergangenheit schwelgen wir auch bei unserem zweiten Stopp: der alten Heilig Kreuz Kirche, die etwa um1500 am Isarhochufer entstand. Der dreijährige Luca zeigt sich zwar aufgrund des barocken Altars in der kleinen Saalkirche beeindruckt. Ist aber Enttäuscht darüber, dass er dort, „gar keine Kerze anzünden kann“. Seiner Ansicht nach, muss in jeder Kirche eine Kerze zum Gedenken angezündet werden.

Bekanntes Stauwehr

Von der kleinen Kirche geht es über den Isarweg weiter zum beeindruckenden Ickinger Stauwehr. Das rot überdachte Wehr mit der Holzfassade erinnert fast an eine Stadtmauer und hat bereits bei einer der vergangenen Wanderungen für Begeisterung bei meinen Wanderkindern gesorgt. Wie schon beim letzten Mal durchlaufen wir das Kraftwerk ein paar Mal.

Meine beherzte Aussage: „So, und jetzt lassen wir das Auto stehen und pilgern über den Jakobsweg heimwärts“, sorgte für einen kurzen Schock-Moment. Grundschülerin Nele dreht sich erschrocken zu mir um. Ich kann mir das Grinsen nicht verkneifen. „Puh, ich dachte schon du meinst das ernst“, gab sie erleichtert von sich.

In der Reihe

„Was tun mit den Kindern..?“ begeben wir uns im Landkreis auf Suche nach Beschäftigungsideen für draußen und drinnen.

Lesen Sie hier weitere Beiträge zu Serie:

Geretsried: Keine Ausreden Hoch die Beine - Fit halten beim Bewegungsparkours;

Jachenau: Der Wasserfall-Pfad lädt zum Verweilen ein;

Bad Tölz: Wanderung entlang der Isar bis hinauf zum Kalvarienberg;

Wolfratshausen: Kinder können wie Künstler malen - Ein Online-Kurs der Jugendförderung; Erlebnispfad im Bergwald für Forscher; Wolfi“ lädt ein, die Flößerei entlang der Loisach zu entdecken; Kreativität für Kleinkinder - Keramik bemalen bringt Freude;

Schäftlarn/Icking: Entlang des Isar-Naturpfades vom Kloster bis zum Wehr; Technik-Lehrpfad: Kinder oder Baumeister?;

Lenggries: Rehe im Winterwald - Wanderung führt nah an Wildtiere heran; Natur-Erlebnis-Pfad mit QR-Quodes; Sylvenstein: Auf Entdeckungstour um türkisblauen See;

Bad Heilbrunn: Der kleine, aber feine Kräuter-Park für Groß und Klein;

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Superzelle über Königsdorf: Hagellawine verschüttet Keller
Bad Tölz - Wolfratshausen
Superzelle über Königsdorf: Hagellawine verschüttet Keller
Superzelle über Königsdorf: Hagellawine verschüttet Keller
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Stadtradeln 2021: Bad Tölz strampelt sich erneut an den ersten Platz im Landkreis
Bad Tölz - Wolfratshausen
Stadtradeln 2021: Bad Tölz strampelt sich erneut an den ersten Platz im Landkreis
Stadtradeln 2021: Bad Tölz strampelt sich erneut an den ersten Platz im Landkreis
Testangebot im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wird erweitert
Bad Tölz - Wolfratshausen
Testangebot im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wird erweitert
Testangebot im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wird erweitert

Kommentare