„WORthalten!“

Wahlprogramm der Wolfratshauser Liste: Ja zu bezahlbarem Wohnraum, Radwege und Bademöglichkeiten, Nein zur Surfwelle

+
Wollen für die Wolfratshauser Liste in den Stadtrat einziehen (v. l.): Helmut Forster, Dr. Manfred Fleischer und Richard Kugler.

Wolfratshausen – Rund 40 Mitglieder bekennen sich zu einer neu gegründeten politischen Gruppierung – darunter die Stadträte Helmut Forster, Richard Kugler und Dr. Manfred Fleischer. Kurz vor der Nominierung des Bürgermeisterkandidaten und ihrer Stadtratskandidatenliste (Bericht folgt) stellte die Wolfratshauser Liste nun unter dem Slogan „WORthalten“ ein elf Punkte umfassendes Wahlprogramm vor.

„Wir sind frei von parteipolitischen Zwängen und vertreten auch keine persönlichen Interessen“, sagte Helmut Forster. Der ehemalige Wolfratshauser Bürgermeister will Bürgern unbürokratisch helfen. Ziele sind neben dem Bau von bezahlbaren Wohnungen für Einheimische auch der Klima- und Umweltschutz. „Wir wollen mehr Radwege in der Stadt und den Bau von klimafreundlichen Heizanlagen in städtischen Gebäuden fördern“, sagte Dr. Manfred Fleischer. Zudem soll die Verkehrssituation in Wolfratshausen durch eine sichere Wegführung verbessert werden.

Um die Lebensqualität zu erhöhen, will sich die Wolfratshauser Liste für eine öffentliche Badestelle am Weiher neben dem Campingplatz einsetzen sowie ein Flussbad an der alten Flosslände schaffen. Zudem positioniert sich die Liste gegen den geplanten Bau einer künstlichen Surfwelle in Weidach. Und: Auf einer Fläche neben dem Wertstoffhof könnte nach Ansicht Richard Kuglers ein Volksfestplatz eröffnet werden. Auch der Bau einer neuen Dreifachturnhalle steht auf der Agenda. Der Vorwurf: die Gruppierung übe nur Kritik, entgegnete laut Forster: „Wir sehen uns nicht als Nörgler!“ Für Fleischer kommt es vor allem darauf an, ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Bürger zu haben. Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Gestohlenes Tablet selbst zurück recherchiert
Gestohlenes Tablet selbst zurück recherchiert
Kommandant Robert Buxbaum lange nicht Amtsmüde / Feuerwehr Weidach leistet 800 Einsatzstunden
Kommandant Robert Buxbaum lange nicht Amtsmüde / Feuerwehr Weidach leistet 800 Einsatzstunden
Untere Naturschutzbehörde führt Gehölzentnahme durch: Flora und Fauna profitieren davon
Untere Naturschutzbehörde führt Gehölzentnahme durch: Flora und Fauna profitieren davon
Bank bezieht neues Quartier
Bank bezieht neues Quartier

Kommentare