Traumstart für das Flussfestival

Willy Astor sorgt mit „Sound of Islands“ für musikalische Höhepunkte

+
Gelungener Auftakt: Bereits am ersten Abend war die Flussfestivalbühne in Wolfratshausen restlos ausverkauft.

Wolfratshausen – Unter dem Motto „Stadt in Bewegung“ treten derzeit an der Alten Floßlände Musiker, Kabarettisten und Künstler auf. Für einen stimmungsvollen Auftakt des mittlerweile vierten Flussfestivals sorgte am Willy Astor mit seinem musikalischen Programm „Sound of Islands“.

Mit 488 Sitz- und 69 Stehplätzen war das Konzert des 57-Jährigen Kabarettisten und Musikers Astor restlos ausverkauft. Dabei nahmen einige Fans sogar weite Anfahrtswege aus Offenbach am Main oder aus dem Bayerischen Wald in Kauf, um den „Sound of Islands“ zu hören.

Mit dem Geretsrieder Filmmusikkomponisten Titus Vollmer an der Bottleneck-Gitarre, dem Pianisten Nick Flade und Márcio Tubino an den Drums und am Saxofon hatte Willy Astor filigrane Musiker um sich geschart. Er selbst entdeckte mit 16 Jahren seine Liebe zum Gitarrenspiel. Aus pragmatischen Gründen: Am Feldmochinger See ließen sich für den ehemaligen BMW-Werkzeugmacher so in den 1970er-Jahren mehr Frauenherzen erobern. „Heute ist Gitarrenmusik für mich zum Sehnsuchtsort geworden“, erklärte Astor. In verschiedenen Workshops hat er sein Spiel nach und nach verfeinert, sodass er dem Publikum nun einen abwechslungsrei

chen Stilmix aus Flamenco, Bossa Nova, Klezmer und Pop präsentieren konnte. Beim „Welthits-Medley“, in das Astor Melodien von so unterschiedlichen Interpreten wie Michael Jackson, AC/DC und Supertramp einfließen ließ, hielt es zu später Stunde kaum noch einen Besucher auf dem Sitzen. Vor den Zugaben „Curry Landla“ und der abschließenden „Bühnenrandserenade“ huldigte Astor noch einem der „weltbesten Gitarrenbauer“: Der Weidacher Joe Striebel, der sonst eher selten im Rampenlicht steht, genoss den tosenden Applaus ebenso wie alle Musiker nach dem dreistündigen Konzert. „Das ist ein Festival, das seinesgleichen sucht: Ich werde mir hier noch einige Auftritte ansehen “, kündigte Astor an. Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Amtsgericht: 61-jähriger Anwohner behindert Räumarbeiten
Amtsgericht: 61-jähriger Anwohner behindert Räumarbeiten
Trotz Regenwetter: Viele Schaulustige bei Tölzer Truckertreffen am Moraltpark
Trotz Regenwetter: Viele Schaulustige bei Tölzer Truckertreffen am Moraltpark
Staatsminister Bernd Sibler zeigt sich beeindruckt vom Erinnerungsort
Staatsminister Bernd Sibler zeigt sich beeindruckt vom Erinnerungsort
Neuaufstellung Nahverkehrsplan: erste Zwischenbilanz im Umweltausschuss
Neuaufstellung Nahverkehrsplan: erste Zwischenbilanz im Umweltausschuss

Kommentare