Winter-Chaos: Einsatzkräfte werden zentral koordiniert

Landrat ruft Katastrophenfall aus

+
Schnee ohne Ende: Landrat Josef Niedermaier hat nun den Katastrophenfall ausgerufen.

Landkreis - Landrat Josef Niedermaier hat Donnerstagnacht den Katastrophenfall für Bad Tölz-Wolfratshausen ausgerufen. Damit kann für den Kampf gegen die Schneemassen im Bedarfsfall nun auch die Bundeswehr angefordert werden.

Um 22.37 Uhr hat Landrat Josef Niedermaier den Katastrophenfall für den Landkreis nach Artikel 4 des Bayerischen Katastrophenschutzgesetzes (Bay KSG) ausgerufen. Die Entscheidung fiel mit dem Stab des Katastrophenschutzes im Landratsamt, nachdem man sich intensiv beraten hatte und am späten Nachmittag auch alle Städte und Gemeinden nach ihrer jeweiligen Situation gefragt hatte, teilt die Kreisbehörde mit. Der Katastrophenfall wurde ausgerufen, nachdem neben der Gemeinde Jachenau, die bereits seit Beginn der Woche im Fokus steht, nun auch insbesondere die Gemeinden Dietramszell, Icking, Geretsried, der Ortsteil Fall (Lenggries) und der Ortsteil Walchensee (Kochel am See) mit den Schneemassen kämpfen. Große Probleme gibt es jeweils mit den Zufahrtsstraßen als auch mit den Schneelasten auf den Dächern. „Die Gemeinden haben sehr intensiv und besonnen die Schneemassen bewältigt, wegen der anhalten Schneefälle und den damit einhergehenden Beeinträchtigungen wird aber jetzt zusätzliche Unterstützung benötigt“, beschreibt Landrat Josef Niedermaier die Gründe für die Ausrufung des Katastrophenfalls. „Die Katastrophenschutzbehörde koordiniert nun die Einsätze der Rettungs- und Einsatzkräfte sowie weiterer Dienststellen und kann gegebenenfalls auch noch einmal zusätzliche Hilfe, etwa von Seiten der Bundeswehr, anfordern“, so Niedermaier. tka

Auch interessant

Meistgelesen

Car-Treffen am Moraltpark erneut ein voller Erfolg des Jailhouse-Teams
Car-Treffen am Moraltpark erneut ein voller Erfolg des Jailhouse-Teams
Sauberes Wasser in den Badeseen
Sauberes Wasser in den Badeseen
Noch mehr LINT-Züge sollen Zugverkehr im Oberland stabilisieren
Noch mehr LINT-Züge sollen Zugverkehr im Oberland stabilisieren
Vier Monate lang: Stadtwerke kündigen Sperrung der Nockhergasse an
Vier Monate lang: Stadtwerke kündigen Sperrung der Nockhergasse an

Kommentare