Wintereinbruch im Landkreis / Hinweis auf hohe Schneelasten auf den Dächern

Versorgung der Jachenau gesichert

+
Das BRK hat einen Rettungswagen in die Jachenau entsandt.

Landkreis/Jachenau – Dem weiteren Schneefall in der Nacht zum Mittwoch und des heutigen Vormittags zum Trotz ist die Gemeinde Jachenau mit ausreichend Lebensmitteln versorgt. Zudem konnten mit Hilfe des BRK die Bürger mit notwenigen Medikamenten ausgestattet werden.

Nur im Notfall ist die Süduferstraße am Walchensee einspurig ausschließlich für Anwohner und Rettungs- sowie Einsatzkräfte befahrbar. „Die Lage ist angespannt, aber beherrschbar“, sagt Landrat Josef Niedermaier. Die Gemeinde Jachenau steht bei kleineren Problemen als Ansprechpartner zur Verfügung. Das gilt etwa auch dann, wenn die Menschen Medikamente benötigen. Eine in der Gemeinde ansässige Ärztin steht für medizinische Fragen zur Verfügung, zudem ist ein Rettungswagen vor Ort stationiert. Kommt es zu einem medizinischen Notfall ist wie gewohnt die 112 die richtige Notfallnummer. Mit Hilfe der freiwilligen Feuerwehr Kochel wurden über die Süduferstraße am Walchensee am Mittwochmorgen Lebensmittel zum Dorfladen in der Gemeinde Jachenau gebracht, so dass sich die Bürger mit dem Nötigsten versorgen können. Die Süduferstraße am Walchensee war mindestens bis zum gestrigen Freitag die einzige passierbare Zufahrtsstraße in die Gemeinde – jedoch nur für Anwohner im Notfall oder für Rettungs- und Einsatzkräfte befahrbar. Diese Straße wurde bis dahin „unter größtmöglichem Einsatz“, so Landratsamtssprecherin Marlis Peischer, einspurig freigehalten. Da weiter starker Schneefall vorausgesagt ist, werden Hausbesitzer gebeten, die Dächer von hohen Schneelasten abzuräumen, sobald es die Wetterlage zulässt. Kreisbrandrat Alfred Schmeide weist in diesem Zusammenhang darauf hin: „Feuerwehren und das Technische Hilfswerk (THW) sind für Dachräumungen nicht zuständig. Wenn Gefahr im Verzug ist, dann müssen sich Privatpersonen an entsprechende Firmen wenden. Das können etwa Zimmereien, Dachdecker oder Gerüstbauer sein.“ tka

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Sicherheitslage auf dem Sudelfeld, Spitzingsee und Brauneck normalisiert sich
Sicherheitslage auf dem Sudelfeld, Spitzingsee und Brauneck normalisiert sich
20-Jährige springt vor Angst aus dem Fenster im ersten Stock
20-Jährige springt vor Angst aus dem Fenster im ersten Stock
Nachruf auf den Unternehmer Max Anton August Hoefter
Nachruf auf den Unternehmer Max Anton August Hoefter

Kommentare