Podium zum Kontakte knüpfen

Wirtschaftsstandort Lenggries präsentiert sich bei Gewerbeschau von seiner besten Seite

1 von 5
Über sehr guten Besuch freuten sich die Aussteller und Organisatoren der Lenggrieser Gewerbeschau 2019.
2 von 5
Voll konzentriert - (v.li.) Martin Bachhuber, Andreas Roß, Werner Weindl und Birgitta Opitz beim Brezenschlingen.
3 von 5
Junge Besucher begutachteten derweil die Bogenkonstruktion am Stand von Haus und Holzbau Simon.
4 von 5
Lieferten sich ein spannendes Match: (v.li.) Handwerker- Vorstand Georg Gerg und Bürgermeister Werner Weindl gegen Landtagsabgeordneten Martin Bachhuber und Wirtschaftsförderer Andreas Roß.
5 von 5
Spaß beim Baumklettern mit Peter Riesch.

Lenggries – An drei Tagen hat sich der Wirtschaftsstandort Lenggries am vergangenen Wochenende mit einer Gewerbeschau von seiner besten Seite präsentiert. Darunter das Autozentrum

Isarring, dessen Geschäftsführer Peter Gascher kurz vor Schließung der Ausstellung ein Fazit zog: „Der Erfolg einer solchen Gewerbeschau lässt sich nicht an Verkaufszahlen messen. Aber das Besucherinteresse war enorm und der Zusammenhalt unter den Ausstellern einfach bewundernswert. Der Handwerkerverein hat wirklich sehr gute Arbeit geleistet. Ein dickes Lob dafür.“

Bestnoten gaben auch zahlreiche Besucher. „Interessant, informativ, abwechslungsreich und kundenfreundlich“, lautete das Urteil vieler Befragter. „Über 5.000 sind es zusammengerechnet an den drei Tagen gewesen“, freut sich Georg Gerg, Vorstand des Handwerker- und Gewerbevereins, der nun schon zum sechsten Mal Organisator und Ausrichter der Präsentation war. An 30 Ständen boten 50 Aussteller, allesamt aus der Brauneckgemeinde, Einblick in ihren Betrieb. Handwerk, Handel, Gewerbe und Dienstleistung war vertreten. 

„Die Ausstellung zeigt, welche Vielfalt es in Lenggries gibt“, betonte Bürgermeister Werner Weindl, der schon vor der offiziellen Eröffnung zu einem Rundgang gestartet war. Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Martin Bachhuber, Landkreis- Wirtschaftsförderer Andreas Roß und Gemeinderätin Brigitta Opitz ging es dann unter Anweisung von Bäckermeister Alfred Kellner ans Brezenschlingen. Moderiert von Gerg, der in dem Produkt von Bachhuber eher ein Nusshörndl als die geforderte Brezen sah. Unter den Besuchern waren von Beginn an auch viele Jugendliche. Bürgermeister Weindl: „Die Ausstellung ist ideal für Jugendliche, die einen Platz für ihre Ausbildung suchen. Ein perfektes Podium, um erste Kontakte zu knüpfen.“ 

Die etwas jüngeren Besucher machten Sich derweil schon auf den Weg zu einer Schnitzeljagd, bei der es herrliche Preise zu gewinnen gab. Besonders gut sind an allen drei Tagen auch die musikalisch umrahmte Abendstunden in der Gastrohalle, beziehungsweise der Mehrzweckhalle angenommen worden. Rundum kann die 6. Lenggrieser Gewerbeschau als gelungene Veranstaltung bezeichnet werden. Und so lag die Betonung von Georg Gerg bei seiner Beurteilung auf einem lange gezogenem und lautem „seeehr, seehr gut.“wj

Auch interessant

Meistgelesen

Wiederauflage von „Grün kaputt“ im Kloster Beuerberg zu sehen
Wiederauflage von „Grün kaputt“ im Kloster Beuerberg zu sehen
Unternehmerfamilie Tien will Vier-Sterne-Hotel auf Wackersberger Höhe errichten
Unternehmerfamilie Tien will Vier-Sterne-Hotel auf Wackersberger Höhe errichten
Stadt Bad Tölz stellt Planung zum Baugebiet „Hintersberg II“ (Zwickerwiese) vor
Stadt Bad Tölz stellt Planung zum Baugebiet „Hintersberg II“ (Zwickerwiese) vor
Wirtschaftsstandort Lenggries präsentiert sich bei Gewerbeschau von seiner besten Seite
Wirtschaftsstandort Lenggries präsentiert sich bei Gewerbeschau von seiner besten Seite

Kommentare