Gymnasiasten texten für Domspatzen

Deutsch-Französisches Schülerprojekt „Europa-Hymne“ von St. Matthias gewinnt Wettbewerb

Gymnasiasten texten für Domspatzen: (beginnend hinten v.l.)  Céline Olivo, Anna Wenus, Magdalena Prsa, Katharina Böhm, Lena Hensel, Luca Hensel, Isabell Deufert sowie die beiden Lehrer Thomas Erhard (l.) und Andreas Gleixner (r.).
+
Gewinner: (beginnend hinten v.l.) Céline Olivo, Anna Wenus, Magdalena Prsa, Katharina Böhm, Lena Hensel, Luca Hensel, Isabell Deufert sowie die beiden Lehrer Thomas Erhard (l.) und Andreas Gleixner (r.).

Wolfratshausen – Ein Schülerteam des Gymnasiums St. Matthias in Wolfratshausen hat einen Text für die Europa-Hymne entworfen und damit den Wettbewerb des katholischen Schulwerks Bayern gewonnen.

Als Anerkennung für den Sieg wurde der Text vom Chor der Regensburger Domspatzen vertont.

Zu Beginn des Beethoven-Jahres 2020 wurde für die kirchlichen Schulen der Wettbewerb „Wir schreiben einen Text für die Europa-Hymne“ ausgerufen.

Am Gymnasium St. Matthias Wolfratshausen-Waldram hat sich auf Initiative der beiden Französisch-Lehrer Thomas Erhard und Andreas Gleixner schnell ein engagiertes Team aus sieben Schülerinnen und Schülern der 11. Klasse gefunden, die bis auf eine Ausnahme alle über Französisch-Kenntnisse verfügten.

Der Text entstand dabei in zwei Schritten: Bei einem ersten Treffen im März noch kurz vor den Schulschließungen aufgrund der Corona-Pandemie gaben die beiden Lehrer Erhard und Gleixner den Schülern einen Einblick in die Geschichte der europäischen Einigung. Anschließend erarbeitete das Team gemeinsam aus dem, was die Schüler mit „Europa“ verbanden, ein Wortfeld. Dies sollte den Schülern Grundlage für das Verfassen zusammenhängender Aussagen sein.

Außerdem wurde beschlossen, den Text auf die Sprachen Deutsch und Französisch zu beschränken. „Denn Deutschland und Frankreich gehören zu den Initiatoren der europäischen Annäherung und gelten seitdem mit Recht als Motoren der Einigung“, berichtet Thomas Erhard, der stellvertretende Schulleiter am St. Matthias. Bei einem zweiten Treffen nach der Rückkehr der Schüler im Juni, fügte das Team seine Gedanken und Formulierungsvorschläge gemeinsam zu einem Text zusammen.

Im Juli wurde der Text aus St. Matthias dann aus sechs eingereichten Vorschlägen von einer Jury zum Sieger gekürt. Im Oktober wurde der Text sogar vom Chor der Regensburger Domspatzen vertont. „Das war der besondere Preis für den Sieg“, freut sich Erhard. Außerdem dürfe sich das siegreiche Schülerteam auf den Empfang durch den Direktor des Institut français in München freuen, der wegen Corona jedoch erst im kommenden Jahr stattfinden kann. Im November ist auch TV Ostbayern auf dieses gelungene Projekt aufmerksam geworden und hat einen Beitrag dazu gesendet.

Der erfolgreiche Text zum Projekt „Europa-Hymne“

Les étoiles de l’Europe,

Anneau luisant de valeurs,

Nos nations s’unissent fières

Sous leur patrimoine glorieux.

Feindschaft ist nun überwunden

Friede währt, wir sind daheim.

Gleichheit, Vielfalt sind die Schlüssel

Für Harmonie und Glücklichsein.

Aus dem Samen eines Traumes

Wuchs Europas Einigkeit.

Wer wir sind und was wir werden,

Ist an uns, wir sind bereit!

Fêtons-nous ! Fêtons l’Europe !

Fêtons notre liberté !

Oublions nos différences !

Vive la Communauté !

Die Interpretation durch den berühmten Chor aus Regensburg ist übrigens auf dem Internet-Videokanal www.youtube.com unter dem Kanal „Domspatzen TV“ abrufbar. Schneller zu finden ist der knapp zwei minütige Clip allerdings, wenn im YouTube-Suchfenster „Europa-Hymne mit dem Siegertext aus Wolfratshausen“ eingegeben wird.

Aber die Pläne der Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe gehen weiter: Als Nächstes streben sie mit ihrem Projekt den Sieg beim Jugendwettbewerb des Vereins „Demokratisch Handeln“ in Jena an. dwe

Auch interessant

Kommentare