1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Bad Tölz - Wolfratshausen

Wolfratshausen: Dritte Bürgermeisterin Heinloth gibt „Eiszeit“-Bilanz

Erstellt:

Von: Peter Herrmann

Kommentare

Die Eisfläche an der alten Floßlände in Wolfratshausen.
Die Eisfläche an der alten Floßlände wurde vor allem von Kindern und Jugendlichen genutzt. ©  Peter Herrmann

Wolfratshausen – Erste Bilanz zur „Eiszeit“ an der Floßlände.

Vom 28. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 lud eine künstliche Eisfläche an der alten Floßlände zum Schlittschuhlaufen ein. Aufgrund coronabedingter Einschränkungen waren die Besucherzahlen geringer als bei den vorherigen drei „Eiszeiten“.

Die Bilanz teilte Dritte Bürgermeisterin Annette Heinloth (Grüne) jüngst den Mitgliedern des Kulturausschusses mit. „Die diesjährige Eiszeit war sicherlich für sehr viele Familien und Kinder ein absolutes Highlight in dieser tristen Coronazeit“, heißt es in dem Abschlussbericht.

Sehr viele Besucher hätte sich beim Personal vor Ort für die Durchführung des im Stadtrat nicht unumstrittenen Projekts bedankt. Die Umsetzung der verschiedenen Bestimmungen und Regeln der Regierung hielten jedoch vor allem zu Beginn der Eiszeit einige Menschen vom Besuch ab. So galt zu Beginn selbst unter freiem Himmel eine scharfe 2G+ Regelung.

Negativ fielen Sachbeschädigungen auf

Diese wurde nach zwei Wochen für Freizeiteinrichtungen und Veranstaltungen unter freiem Himmel auf eine 2G-Regelung heruntergestuft, sodass die Eisfläche zuletzt gut belegt war. Negativ fielen in diesem Winter Sachbeschädigungen auf. So machten sich teilweise tiefe Kratzer im Eis bemerkbar, die nach den Betriebszeiten ausgebessert werden mussten.

Zudem musste die Eisfläche wetterbedingt an vier Tagen geschlossen bleiben. Die Zahl der Verletzungen hielt sich abgesehen von „vereinzelten Pflasterwehwehchen“ in Grenzen. Grund zur Zufriedenheit gab die Auslastung von Schulklassen an Vormittagen sowie die Freude von Kindern und Jugendlichen, die das Freizeitangebot an Nachmittagen nutzen.

Insgesamt verzeichnete die Eiszeit 5.287 Besucher, davon waren „nur“ 1.275 Erwachsene. Eisstockschießen war in dieser Saison nur zwei Mal möglich, die Eisdisko für Jugendliche musste aus gegebenem Anlass entfallen. Peter Herrmann

Auch interessant

Kommentare