Veranstaltungskalender 2013 der Stadt Bad Tölz

Tölz bleibt „Stadt mit der besonderen Note“

+
Das Veranstaltungsprogramm „Stadt mit der besonderen Note“ für 2013 präsentierten (v.l.) Klaus Pelikan, und Susanne Frey-Allgaier (beide Tourist Information) sowie Musikschulleiter Harald Roßberger.

Bad Tölz – Bad Tölz versteht sich bereits seit zwei Jahren als „Die Stadt mit der besonderen Note“. 2013 wird die erfolgreiche Zusammenarbeit der Tourist Information mit der örtlichen Sing- und Musikschule fortgesetzt.

Auch einige Hochkaräter sind darunter, wie jetzt bei der Vorstellung des Jahresprogramms bekannt gegeben wurde. 

Die Reihe gliedert sich in sechs Untergruppen, von denen eine „Tölzer Matineen“ heißt. Diese 60- bis 90 Minuten dauernden Konzerte finden jeweils an Sonntagvormittagen statt, wobei der Eintritt frei ist. Das Gegenstück sind die Tölzer Serenaden, die etwa eine Stunde dauern und den Tag mit gepflegter Kammermusik ausklingen lassen. Die Zeiten sind Mittwoch-, Donnerstag- und Samstagabende. Unter dem Motto „Jugend musiziert“ lässt sich der zum Teil schon bei Wettbewerben ausgezeichnete Sing- und Musikschul-Nachwuchs hören, und zwar an Donnerstagabenden jeweils eine Stunde lang, ebenfalls bei freiem Eintritt und zwar entweder im Kurhaus oder im Kleinen Kursaal am Vichy-Platz.

Beliebt über die Stadtgrenzen hinaus ist der „Tölzer Tanz“, der an Sonntagnachmittagen ab 14.30 Uhr im Kurhaus stattfindet. Zu unterschiedlichen Live-Bands tanzen dabei Junge und Junggebliebene, die aus dem gesamten Münchner Raum kommen, wie Susanne Frey-Allgaier von der Tourist-Info im Rahmen des Pressegesprächs berichtete. Dann gibt es noch „Tölzer Spezialitäten“, die werden von Fall zu Fall vom Tölzer Knabenchor, der Tölzer Stadtkapelle und im Rahmen von Kirchenkonzerten serviert.

Den Höhepunkt des rund 150 Veranstaltungen umfassenden gedruckten Programms (der Flyer ist bei der Tourist Info und anderen öffentlichen Einrichtungen erhältlich) stellt der „Klanggipfel“ dar, der im Abonnement oder einzeln erhältlich ist. Im Januar, Februar, März und April lassen sich dabei Mitglieder der Münchner Philharmoniker und andere Spitzenformationen unter dem Motto „Musik in Farben“, Klanggipfel „Drumpet“, „Titanic 2“ und „Kirchenkonzert Tölzer Knabenchor“ hören. Letzterer will übrigens wieder vermehrt in seiner Heimatstadt präsent sein, nicht regelmäßig wie bisher mit einem Nachwuchschor, sondern in Spitzenbesetzung und mit anspruchsvollen Programmen. Am 5. April kann man ihn beispielsweise mit Bach-Motetten hören. Auftritte sind auch beim Christkindlmarkt und bei den Rosentagen geplant, außerdem will man an Tölzer Schulen um Nachwuchs werben, sind doch schon seit vielen Jahren die echten Tölzer im Tölzer Knabenchor eher Mangelware.

Als vollen Erfolg werteten sowohl Kurdirektor Klaus Pelikan wie auch Musikschulleiter Harald Roßberger beim Pressegespräch die nun ins dritte Jahr gehende Zusammenarbeit zwischen Musikschule und Stadt. „Die Besucherzahlen sind in die Höhe geschnellt“, sagte Pelikan, seitdem man statt des auswärtigen Kurorchesters einheimische Musiker auftreten lasse. Auch im Vergleich zu auswärtigen Orten könne man sich gut sehen lassen, berichtete Roßberger, der zugleich Stefanie Kobras seinen besonderen Dank für die Koordination der einzelnen Termine aussprach.

Wegen des Ausscheidens von Kirchenmusikdirektor Friedrich Sauler und der Bestellung einer Nachfolgerin erst zum neuen Jahr konnten im Programm keine Konzerte der  Evangelischen Kirche aufgenommen werden. Ein Höhepunkt im Jahresablauf dürften die „Europatage der Musik“ werden, deren Eröffnung vom 14. bis 16. Juni 2013 in Bad Tölz stattfindet. „Wir haben uns darum beworben und den Zuschlag bekommnen“, berichtete Frey-Allgaier. Neben dem Tölzer Knabenchor und Solisten werden an den drei Tagen  auch Ensembles der Partnerstädte Vichy in Frankreich und San Giuliano Terme in der Toskana zu hören sein. Der Partnerschaftsverein Bad Tölz hat bereits entsprechende Einladungen ausgesprochen. Auch die beliebte Veranstaltung „Musik in der Stadt“, die heuer im Oktober stattfand, wird in dieses Juniwochenende integriert. bo

Auch interessant

Kommentare