Zum zweiten Mal an der Spitze

Auszeichnung „Best Bank vor Ort 2020“geht an Raiffeisenbank im Oberland

+
Der stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank im Oberland, Manfred Klaar (l.) und der Regionalmarktleiter, Gerhard Greisinger (r.), haben Maximilian Klaar den Acryl-Award mit der Auszeichnung „Beste Bank vor Ort 2020, 1. Platz in Bad Tölz“ überreicht.

Landkreis/Bad Tölz – Dier Raiffeisenbank im Oberland holte sich zum zweiten Mal nach 2017 den Sieg in Deutschlands größtem und einzigen Bankentest mit dem Prädikat „Geprüfter Verbraucherschutz“ nach Bad Tölz.

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und freuen uns sehr mit Maximilian Klaar, über dieses sehr gute Abschneiden im Bankentest,“ so der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank im Oberland, Manfred Klaar. Der Bankentest mit dem Titel „Beste Bank vor Ort“ überprüft im Rahmen von Testkäufen die Beratungsqualität für Privatkunden in regionalen und überregionalen Banken und Sparkassen. In Bad Tölz geht in diesem Jahr die Raiffeisenbank im Oberland als Sieger hervor. Auf Platz zwei die Commerzbank AG und den dritten Rang belegt die HypoVereinsbank gefolgt von der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen.

Die Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH – eine unabhängige Gesellschaft zur Qualitätsmessung in Banken – führt den verbraucherschutzorientierten Bankentest „Beste Bank vor Ort“ auch dieses Jahr an über 200 Standorten durch. Seit Jahren beschäftigt sich die Gesellschaft für Qualitätsprüfung mit den Themen Beratungsqualität und Servicequalität in Filialbanken und führt den einzigen Bankentest durch, der sich bereits seit 2016 an den DIN-Standards orientiert.

Der Bankentest trifft eine Aussage, wie es um die Beratungsqualität für Privatkunden in regionalen und überregionalen Banken und Sparkassen steht. Das Team aus bis zu zehn festangestellten Testern der Gesellschaft führt bundesweit verdeckte Testkäufe in Kreditinstituten durch und prüft deren Beratungsleistung anhand von standardisierten Vorgaben im Sinne des Verbraucherschutzes. Die Bank mit der besten Beratungsleistung wird dann mit der Auszeichnung „Beste Bank“ prämiert.

Auf Basis von fünf Testkategorien mit unterschiedlichen Gewichtungen erfolgte die Beurteilung der Testkaufgespräche: Gesprächsanbahnung, Nachbetreuung, Atmosphäre/Interaktion, Bedarfsanalyse und Empfehlung. Im Nachgang dokumentierten die Tester die Beratungsgespräche anhand eines Fragebogens. Bei der Raiffeisen im Oberland hat den Testkäufer übrigens Privatkundenberater Maximilian Klaar beraten.

Kai Fürderer, Beirat der Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH zum Erbniss: „Unsere Auswertung auf Basis der Testberatungen zeigt, dass die Raiffeisenbank im Oberland sowohl die umfassende und vollständige Datenaufnahme der Kundensituation als auch die Herleitung der passenden Empfehlungen auf Basis der Forderungen des Verbraucherschutzes bestens umgesetzt hat, und das bestätigt sehr eindrucksvoll den Titel „Beste Bank vor Ort.“dwe

Auch interessant

Meistgelesen

DLRG-Ortsverband blickt auf viele Übungsstunden und Einsätze zurück
DLRG-Ortsverband blickt auf viele Übungsstunden und Einsätze zurück
Tölzer Bergwacht im Einsatz: 60-Jährige stürzt und verletzt sich am Bein
Tölzer Bergwacht im Einsatz: 60-Jährige stürzt und verletzt sich am Bein
Zahl der Infizierten liegt bei 461: aktuell sind 26 Bürger aktiv erkrankt
Zahl der Infizierten liegt bei 461: aktuell sind 26 Bürger aktiv erkrankt
Staatssekretär Eck schaut sich am Walchensee um, dort setzt man große Hoffnungen in einen Radweg
Staatssekretär Eck schaut sich am Walchensee um, dort setzt man große Hoffnungen in einen Radweg

Kommentare