Am liebsten noch tausend Mal

Gut 1400 Teilnehmer bei 8. Auflage des Sixtus Laufs / Veranstalter begeistert

+
Thea Heim (r.) lief vom Start weg ganz vorn und gewann dann auch den Halbmarathon. Den Sieg bei den Männern feierte Markus Brennauer (755).

Schliersee – Alle drei Strecken – siebeneinhalb, zehn und 21,1 Kilometer – führten die Läufer und Walker rund um den Schliersee und je nach Streckenlänge noch weiter durch die schöne Voralpenlandschaft bis nach Aurach. Auch über 200 Kinder und Jugendliche waren am vergangenen Samstag bei der achten Auflage des Sixtus Laufs am Start und konnten so erste Lauferfahrungen sammeln und Wettkampfluft schnuppern.

Die bunt gekleideten Sportler und das umfangreiche Rahmenprogramm schufen eine sportliche Atmosphäre. Sportreferentin Sabine Kirchmair führte mit ihrer Moderation durch den Tag, versorgte Sportler und Zuschauer mit Informationen über die Strecken und Teilnehmer und begrüßte Gäste, wie etwa die Schlierseer Biathletin Vanessa Hinz.

Los ging es mittags mit den Kleinen. Beim Zwergerl-Lauf waren 500 Meter zurückzulegen, die Kinder liefen 1000 Meter und die Jugendlichen U12 und U14 hatten 2000 Meter zu absolvieren. „Es ist einfach wahnsinnig schön immer wieder am Schliersee. Wir machen das jetzt zum achten Mal und hoffen, dass wir es noch tausend Mal machen können, weil es ist wirklich immer eine ganz besondere Veranstaltung“, sagte Veranstalter Florian Hornsteiner von flowmotion begeistert über das Wetter, die Location und die vielen Teilnehmer. Die Königsdisziplin, den Halbmarathon, gewann wie im Vorjahr Markus Brennauer vom TSV Penzberg. Bei den Damen war Thea Heim vom Eibelteam Isartal die Schnellste. Die 27-Jährige ist die derzeitige Deutsche Meisterin in der Halbmarathon Mannschaftswertung. Auch Kuramtsleiter Mathias Schrön freut sich, dass aus einer kleinen Laufveranstaltung vor acht Jahren so ein Vorzeige-Event für Schliersee geworden ist. „Eine Veranstaltung wie der Sixtus Lauf bringt Schliersee definitiv vorwärts“, sagte er. Natürlich hatte der Schlierseer Wettergott auch zum Erfolg beigetragen – es herrschte optimales Laufwetter für die Sportler. jw

Die Erstplatzierten: 7,5 Kilometer Lauf – Julia Rath (0:30:33,39), Florian Thurner (Ski-Club Gaißach, 0:25:05,55); 10 Kilometer Lauf – Kerstin Sollinger (LG Würm Athletik, 0:42:29,83), Marius Hüpel (MRSC München, 0:33.40,25); 21,1 Kilometer Lauf – Thea Heim (Eibelteam Isartal, 1:21:56,44), Markus Brennauer (TSV Penzberg, 1:15:01,36); 7,5 Kilometer Walk – Sonya Beatriz (München, 0:47:45,42), Franz-Josef Stuppy (SV Miesau, 0:51:06,23); 10 Kilometer Walk – Yvonne Lohrer (Runfurther, 1:07:02,06), Dirk Riemer (Bayrischzell, 1:13:10,41). Die gesamten Ergebnislisten gibt's hier.

Auch interessant

Meistgelesen

So prächtig war die Leonhardifahrt in Reichersdorf - mit Bildergalerie
So prächtig war die Leonhardifahrt in Reichersdorf - mit Bildergalerie
30 Jahre Feuerlöschgeräte Swatosch-Bolz in Neuhaus
30 Jahre Feuerlöschgeräte Swatosch-Bolz in Neuhaus
Seit 80 Jahren am Tresen: Bedienungsurgestein Kathi Kink geehrt
Seit 80 Jahren am Tresen: Bedienungsurgestein Kathi Kink geehrt
Tesla macht sich selbstständig: Otterfingerin (57) verletzt
Tesla macht sich selbstständig: Otterfingerin (57) verletzt

Kommentare