Rüstzeug für die Zukunft

Abschlussfeier der Alm-Akademie / Alle 24 Teilnehmer erfolgreich

+
Einige Schüler mit: (1. Reihe v.r.) Kreisbäuerin Marlene Hupfauer, Nicole Fischer (Dienststellenleitung Holzkirchen) und Akademieleiterin Michaela Jager, (2. Reihe v.r.) Nikolaus Riesch (Prüfungsausschussvorsitzender), Alois Schuller (Vorsitzender VLF Holzkirchen), Rolf Oehler (Leiter AELF), Vize-Landrätin Ingrid Pongratz, (3. Reihe v.r.) Markus Fink (Bildungsberater Holzkirchen), Franz Lechner (Akademieausschuss), Kreisobmann Hans Hacklinger und Hans Rauchenberger (Zuchtverband Miesbach).

Otterfing/Landkreis – Auch der Jahrgang 2018/19 der Alm-Akademie Holzkirchen stand wieder unter einem guten Stern, alle 24 Teilnehmer haben den einjährigen Lehrgang erfolgreich absolviert. Das Unterrichtsmodell, das es bayernweit nur an vier weiteren Standorten gibt, hat sich bewährt und ist begehrt, die Kursliste für den nächsten Lehrgang 2019/20 ist bereits voll.

Die Akademie für Land- und Almwirtschaft des AELF (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) Holzkirchen richtet sich an angehende Landwirte, die bereits einen außerlandwirtschaftlichen Berufsabschluss in der Tasche haben. In dem zwölfmonatigen Kurs können die Teilnehmer die notwendigen Voraussetzungen und Qualifikationen erwerben, um sich der Abschlussprüfung zum Landwirt zu stellen.

Die Lerninhalte sind breit gefächert. Praktische Themen wie etwa Tierhaltung, Landmaschinen, Waldbau, Almwirtschaft und der Umgang mit Motorsägen werden ebenso abgedeckt wie die eher theorielastigen Fächer Betriebswirtschaft, Unternehmensführung, Wirtschaft- und Sozialkunde, EDV sowie tierische und pflanzliche Produktion. Abgerundet wird die Ausbildung durch Praxistage und ein Ergänzungsseminar.

Bereits seit 2006 gibt es die Alm-Akademie Holzkirchen. Jährlich können sich dort 24 Teilnehmer in etwa 450 Unterrichtsstunden weiterbilden. In dem diesjährigen 13. Lehrgang stellten sich 22 männliche und zwei weibliche Teilnehmer den Anforderungen, mehrheitlich aus den Landkreisen Miesbach (13) und Bad Tölz-Wolfratshausen (7). Alle 24 schlossen die Akademie erfolgreich ab. 22 stellten sich erfolgreich der Abschlussprüfung zum Landwirt.

Im Rahmen der Abschlussfeier am Archehof in Otterfing haben AELF-Leiter Rolf Oehler und Akademieleiterin Michaela Jager den Absolventen, die allesamt zwischen 23 und 39 Jahre jung sind, ihre Urkunden überreicht. Die große Herausforderung ist es, den komplexen Stoff, der in der klassischen Ausbildung in drei Jahren gelehrt wird, in nur zwölf Monaten bewältigen zu müssen, verdeutlichte Oehler in seiner Ansprache. Er machte den Teilnehmern auch unmissverständlich klar, dass sie, wenn sie haupterwerbliche Landwirte werden möchten, sich ständig weiterentwickeln und fortbilden müssen – die Akademie vermittle dazu lediglich das Rüstzeug.

Auch die stellvertretende Landrätin des Landkreises Miesbach, Ingrid Pongratz, gratulierte den Lehrgangsabgängern und untermauerte die immense Bedeutung der Regionalität und der Erhaltung der bäuerlichen Kleinbetriebe.

Die Teilnehmer und zugleich erfolgreichen Absolventen sind: Andreas Bichlmair, Anton Böckl, Marinus Fahrnbauer, Johannes Burger, Johannes Greinsberger, Peter Haltmair, Martin Hirtreiter, Josef Holzer, Martin Hölzl, Josef Kerschbaumer, Josef Lechner, Andreas Noderer, Peter Poensgen jun., Michael Scharmann, Gerhard Spötzl, Andreas Sterzer, Christian Walser, Siegfried Wernberger, Florian Wiedmann, Josef Winkler und Anna Wittmoser.

Als Jahrgangsbeste schlossen Veronika Fleischmann, Johann Kranz und Michael Reitsberger ab. stg

Auch interessant

Meistgelesen

So schön war die Leonhardifahrt in Hundham – mit Bildergalerie
So schön war die Leonhardifahrt in Hundham – mit Bildergalerie
Verfolgung wie im Film: Chef der Kreissparkasse schnappt Randalierer
Verfolgung wie im Film: Chef der Kreissparkasse schnappt Randalierer
Warum die Tierschutzorganisation Peta Anzeige gegen den Circus Alfons William erstattet
Warum die Tierschutzorganisation Peta Anzeige gegen den Circus Alfons William erstattet
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie

Kommentare